Fußball-EM 2016 Gruppe F - Ergebnis: 2:0! Ungarn besiegt Österreich in Frankreich

Dank dem neuen EM-Rekordsenior Gabor Kiraly und zwei Deutschland-Legionären hat Außenseiter Ungarn eine berauschende Rückkehr auf die große Fußball-Bühne gefeiert. So sehen Sie das Spiel als Wiederholung.

David Alaba will Österreich zum Erfolg führen. Bild: dpa

Beim 2:0 (0:0)-Erfolg im Derby gegen Österreich am Dienstag in Bordeaux kassierte Kiraly als nun ältester Spieler der EM-Geschichte keinen Gegentreffer. Der zuvor 18 Monate torlose Szalai, der zuletzt mit Hannover 96 abgestiegen war, erzielte vor 34 424 Zuschauern in der 62. Minute die Führung. Zoltan Stieber vom 1. FC Nürnberg machte in der 87. Minute alles klar. Für die Österreicher, bei denen Aleksandar Dragovic in der 65. Minute Gelb-Rot sah, wird es nun in der Gruppe mit Portugal und Island schwer mit dem angestrebten Achtelfinal-Einzug. Dagegen haben die Ungarn von Trainer Bernd Storck nach dem unerwarteten Erfolg gute Chancen auf das Weiterkommen.

Die Teams der einstigen Doppelmonarchie hatten diesen Tag lange herbeigesehnt. Vor allem die erstmals seit 44 Jahren wieder für eine Europameisterschaft qualifizierten Ungarn empfanden das Duell als "historisches Spiel", wie Coach Storck erklärte. In die Geschichtsbücher zog auf jeden Fall Kiraly ein, der mit 40 Jahren und 74 Tagen Lothar Matthäus als älteste Fußballer bei einer EM ablöste. Matthäus war 39 Jahre und 91 Tage alt, als er 2000 bei der 0:3-Niederlage gegen Portugal zum letzten Mal für Deutschland auflief und sein 150. Länderspiel absolvierte.

Österreichs WM-Held Krankl lästert über Ungarns Torschützen

Nach der 0:2-Niederlage Österreichs gegen Ungarn bei der Fußball-EM lästert Österreichs WM-Held Hans Krankl über den gegnerischen Torschützen Adam Szalai. "Dann kamen die Ungarn einmal nach vorne und Szalai, der langsamste Spieler, den ich je gesehen habe, schießt das 1:0", schrieb Krankl am Mittwoch in seiner Kolumne in der Gratis-Zeitung "Österreich". Für Krankl steht fest, dass Österreich bis dahin das bessere Team war. Aber der Mannschaft von Trainer Marcel Koller habe die nötige Geduld gefehlt. Zudem sei das mit Gelb-Rot bestrafte Foul von Österreichs Abwehrspieler Aleksandar Dragovic "dumm" gewesen. Krankl hatte bei der WM 1978 in Argentinien den Siegtreffer Österreichs zum 3:2 gegen Deutschland erzielt.

Österreich - Ungarn bei der Euro 2016 verpasst? So sehen Sie die Highlights/Wiederholung

Falls Sie das Spiel Österreich - Ungarn am Dienstag verpasst haben, kein Problem. In der ZDF-Mediathek gibt es die Vorrundenpartie als Wiederholung zu sehen. Auch das Rahmenprogramm sowie die Spiel-Highlights können Sie in der ZDF-Mediathek abrufen.

Lesen Sie auch: Ausblick aufs Kaiser-Derby: Einer wird beide Hymnen singen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sam/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser