Schweini vor Comeback: Bastian Schweinsteiger will gegen Ungarn spielen

Kurz vor der EM soll Schweinsteiger bereits am kommenden Samstag beim Länderspiel gegen Ungarn wieder auf dem Rasen stehen. Es wäre das erste Spiel seit seiner schweren Knieverletzung, die er sich im März 2016 zugezogen hatte.

Bastian Schweinsteiger während einer Trainings-Einheit in Ascona. Bild: dpa

Kapitän Bastian Schweinsteiger möchte nach über zweimonatiger Verletzungspause im EM-Testspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Samstag gegen Ungarn sein Comeback feiern. "Ich bin zuversichtlich. Mein Ziel ist, beim Freundschaftsspiel zu spielen. 20 bis 30 Minuten wären gut", sagte Schweinsteiger am Donnerstag in Ascona. Vor seiner zweiten schweren Knieverletzung war der 31-Jährige Mitte März bei Manchester United letztmals Mitte März zum Einsatz gekommen.

Länderspiel gegen Ungarn: Einsatz von Beginn an noch kein Thema

Den Comeback-Plan habe er "schon mal grob" mit Bundestrainer Joachim Löw besprochen, berichtete der 114-malige Nationalspieler. Ein Einsatz von Beginn an sei aber noch kein Thema. "Ich glaube eher an eine Einwechslung", erklärte Schweinsteiger. Seit drei Tagen steht der Weltmeister in der Schweiz wieder im Teamtraining.. "Natürlich geht das nicht von Null auf Hundert, ich muss mich noch weiter an den Rhythmus gewöhnen."

Mats Hummels nicht einsatzbereit

Abwehrspieler Mats Hummels muss auf sein Comeback nach Muskelfaserriss in der Wade noch mindestens zwei Wochen warten. Das erste EM-Gruppenspiel in Frankreich am 12. Juni gegen die Ukraine wird der Neu-Münchner definitiv verpassen. "Mein Ziel ist es, um dieses erste Spiel herum wieder in das Mannschaftstraining einzusteigen. Wenn ich zum dritten Gruppenspiel dabei bin, sind es immer noch fünf Spiele in drei Wochen", sagte Hummels.

FOTOS: Özil, Mertesacker, Schweinsteiger und Co. Deutsche Fußballer in der Premier League

Lesen Sie auch: Cheese! So groß ist die EM-Vorfreude bei Schweini, Müller und Co.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/ife/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser