Falscher Tweet: Wegen Reus: Mario Götze blamiert sich bei Twitter

Eigentlich ist Mario Götze ein echter Social-Media-Pro. Ob bei Facebook oder Instagram, täglich setzt er Beiträge ab. So wollte er auch nur via Twitter seinen Kumpel Marco Reus zum Geburtstag gratulieren. Doch dann läuft einiges schief.

Mario Götze hat wohl ein wenig zu schnell getweetet. Bild: dpa

Weltmeister Mario Götze hat sich gleich mit zwei Tweets blamiert. Über Twitter wollte er seinen Kumpel aus gemeinsamen Dortmunder Tagen Marco Reus zum Geburtstag gratulieren. Also twitterte er ein Bild im DFB-Trikot. Natürlich hatte er dem Foto auch einen kleinen Text gewidmet. So weit, so normal, doch Götze schrieb dazu: "Happy Birthday, Marco. Kann es kaum erwarten, unser nächstes gemeinsames Turnier zu spielen."

Wegen Reus: Götze blamiert sich auf Twitter

Das große Problem dabei: Kaum eine Stunde nach der Veröffentlichung des Tweets gab Bundestrainer Joachim Löw das bittere EM-Aus von Marco Reus bekannt. Der Dortmund-Star wird nicht rechtzeitig fit. Daraufhin folgte auch schon schnell die Korrektur des verhängnisvollen Tweets. Wohl etwas zu schnell.

Zwei Fehler in Götzes Tweet

Nun heißt es im Text: "Happy Bitrthday, @marcinho11, wir sind wirklich traurig. Unglaublich. Das tut mir weh." Dabei haben sich gleich zwei Fehler eingeschlichen, denn "@marcinho11" ist nicht der Twitter-Account von Marco Reus (@woodyinho) mit etwa 2,55 Millionen Followern, sondern von einem User mit weniger als 100 Followern. Da fällt der kleine Rechtschreibfehler bei "Bitrthday" gar nicht mehr so weit ins Gewicht. Zu Götzes Verteidigung sei aber gesagt, dass Reus auf Instagram tatsächlich @Marcinho11 heißt. Es sei ihm verziehen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jko/ife/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser