Niki Lauda ist tot

Formel-1-Legende stirbt mit 70 Jahren

Formel-1-Legende Niki Lauda ist gestorben. Der dreifache Weltmeister sei am Montag im Kreis seiner Familie friedlich entschlafen, heißt es in einem Statement der Familie. Das waren seine letzten Stunden.

mehr »

EM-Kader-Nominierung: Tag der Entscheidung: Diese Spieler müssen zittern

Aus 27 mach 23. An diesem Dienstag muss Joachim Löw seinen finalen Kader für die Europameisterschaft in Frankreich bekannt geben. Vier Spieler müssen gehen. Vor allem das junge Quartett dürfte um seinen Platz zittern - und dennoch hoffen.

Joshua Kimmich und Julian Weigl kämpfen um ihren Platz im EM-Kader. Bild: dpa

Shkodran Mustafi ist einer der wenigen, der weiß, wie es sich anfühlt, so kurz vor dem Turnier aus dem Kader gestrichen zu werden. Vor zwei Jahren wurde er aus dem WM-Kader gestrichen. Besonders kurios: Durch die Verletzung von Marco Reus wurde der Verteidiger nachnominiert und am Ende Weltmeister.

EM-Kader-Nominierung: Brandt, Kimmich, Rudy und Weigl zittern

Noch hat Bundestrainer Joachim Löw ein paar Stunden Bedenkzeit, bevor er die endgültige Entscheidung bekannt gibt. Bis Dienstag, 24 Uhr, muss der DFB seinen finalen Kader an die UEFA übermitteln. Vier Spieler müssen gestrichen werden. Vor allem das junge Quartett aus Joschua Kimmich, Julian Weigl, Leroy Sané und Julian Brandt wird wohl um ihren Platz zittern. "Die Gesamteindrücke der letzten Wochen und Monate werden entscheiden, dazu die aus den Trainingseinheiten hier und aus dem Spiel gegen die Slowakei", betonte Löw.

Leroy Sané mit guten Chancen

Ihr Testspiel-Debüt gegen die Slowakei hatten sich die Bubis sicher anders vorgestellt. Beim 1:2 sah Kimmich recht unglücklich aus. Und die nach der Pause eingewechselten Weigl und Brandt konnten ihr Können auch nicht wirklich zeigen, was allerdings auch am Platz lag, der durch ein heftiges Gewitter eher an eine Wasserschlacht als an ein ordentliches Fußballspiel erinnerte.

Einzig Schalkes Wunderkind Leroy Sané durfte 90 Minuten durchspielen und besitzt wohl die größten Chancen. Schwerer wird es wohl hingegen Hoffenheims Sebastian Rudy haben. Der Rechtsverteidiger konnte im Testspiel nicht überzeugen. Seine Position wird wohl Emre Can einnehmen.

Was wird aus Bastian Schweinsteiger?

Dennoch dürfen sich die Youngsters durchaus Hoffnungen machen: Die endgültige Nominierung hängt auch davon ab, ob Kapitän Bastian Schweinsteiger noch rechtzeitig fit wird. Denn wie wichtig ein fitter Schweinsteiger ist, haben wir im WM-Finale gesehen. Einen Freifahrtsschein wird es aber wohl dennoch nicht geben. Ebenso wenig wie für die beiden Weltmeister André Schürrle und Julian Draxler, die mit dem VFL Wolfsburg alles andere als eine starke Saison gespielt haben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jko/zij/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser