Handball Final Four 2016 als Wiederholung: Kielce ist Champions-League-Sieger - THW Kiel nur Vierter

Am Ende nutzte aller Einsatz nichts: Der THW Kiel hat nicht nur das Finale der Champions League verpasst, sondern auch das kleine Finale verloren. Das Endspiel entschied Kielce für sich. Alle Ergebnisse und Infos zur Wiederholung hier.

Final Four in Köln. Bild: dpa

Polens Handball-Meister KS Vive Kielce ist erstmals Champions-League-Sieger. Der Außenseiter bezwang am Sonntag im Finale des Endrunden-Turniers in Köln MVM Veszprem aus Ungarn mit 39:38 (35:35, 29:29, 13:17) nach Siebenmeterwerfen. Dabei holten die Polen vor den fast 20.000 Zuschauern nach dem 19:28 in der letzten Viertelstunde der regulären Spielzeit einen Neun-Tore-Rückstand auf. Durch den Erfolg ist Kielce Nachfolger des FC Barcelona. Der THW Kiel hatte zuvor das kleine Finale gegen Paris St. Germain mit 27:29 (11:15) verloren und das Turnier als Vierter beendet.

THW Kiel verpasst Finale der Handball-Champions-League

Der THW Kiel hat die Champions League wie im Vorjahr als Vierter beendet. Beim Endrunden-Turnier Final4 verlor der deutsche Handball-Meister am Sonntag in Köln das kleine Finale gegen Paris St. Germain trotz einer starken zweiten Halbzeit mit 27:29 (11:15). Am Vortag hatten die Kieler das Halbfinale gegen MVM Veszprem mit 28:31 (25:25, 15:12) nach Verlängerung verloren.

Dominik Klein saß auf der Bank und weinte bitterlich, dann ging er allein in die Kurve der Fans und applaudierte den Anhängern: Nach seinem letzten Final4 für den THW Kiel war der ehemalige Weltmeister einfach nur traurig. Mit 28:31 (25:25, 15:12) nach Verlängerung hatte der Linksaußen am Samstag mit dem deutschen Handball-Meister das Halbfinale beim Endrunden-Turnier um die Champions League gegen MVM Veszprem verloren. "Das war das letzte Mal für diesen Verein. Ich hätte den Fans gern noch einmal eine Trophäe präsentiert. Das ist eine sehr große Enttäuschung", sagte der 32-Jährige, der nach zehn Jahren in Kiel zur neuen Saison zu HBC Nantes wechselt.

Über 70 Minuten hatten die Kieler eine Nervenschlacht geboten - und wie im Vorjahr gegen Veszprem den Kürzeren gezogen. Dabei war der Coup nah: In der 59. Minute führte Kiel mit 25:23. "In der normalen Spielzeit haben wir fast gewonnen. Am Ende haben wir nicht die richtigen Entscheidungen getroffen und Veszprem in die Verlängerung eingeladen", meinte Trainer Alfred Gislason. Damit wird der THW Kiel erstmals seit 2003 eine Saison ohne einen Titel beenden. "Ohne Titel ist bitter, aber keine Überraschung", erklärte er.

Kielce nach Überraschungssieg gegen Paris im Champions-League-Finale

KS Vive Kielce hat überraschend zum ersten Mal das Finale der Champions League erreicht. Der polnische Handball-Meister besiegte am Samstag beim Endrunden-Turnier den Top-Favoriten Paris St. Germain mit 28:26 (16:16). Vor knapp 20 000 Zuschauern warf Michal Jurecki fünf Tore für das Team um den deutschen Nationalspieler Tobias Reichmann, der vier Treffer markierte. Beim Starensemble aus Paris traf Mikkel Hansen elfmal. Mateusz Kus (Kielce) sah in der 57. Minute nach drei Zeitstrafen Rot, Igor Vori (Paris) in der 59. Minute wegen einer Tätlichkeit.

Bei ihrer ersten Final4-Teilnahme spielen die Franzosen damit an diesem Sonntag (15.15 Uhr) um Platz drei. Den Finalgegner von Kielce ermittelten im zweiten Halbfinale der deutsche Meister THW Kiel und MVM Veszprem aus Ungarn.

Handball Final Four 2016 mit dem THW Kiel aus Köln - Wiederholung bei Sky

Für Highlights und Nachzügler liefert Sky Wiederholungen der Spiele. Diese zeigt der Sender jeweils am Sonntag- und am Montagfrüh. Alle kommenden TV-Termine im Überblick:

  • 29.05., 23.30 Uhr: Finale
  • 30.05., 4.15 Uhr, 14.45 Uhr, 22.30 Uhr: Finale

Final Four 2016 in Köln: Alle Ergebnisse im Überblick

Halbfinale 1: KS Vive Tauron Kielce - Paris Saint-Germain HB 28:26 (16:16)
Halbfinale 2: THW Kiel - MVM Veszprém 28:31 (25:25, 15:12)
Spiel um Platz 3: THW Kiel 27:29 - Paris Saint-Germain HB (11:15)
Finale: KS Vive Tauron Kielce - MVM Veszprém 39:38 (35:35, 29:29, 13:17)

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lvo/kad/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser