Von news.de-Redakteurin Ines Fedder - 10.05.2016, 13.13 Uhr

Fußball-Stars mit Haarproblemen: Darum legten sich Klopp, Metzelder, Höwedes und Casillas unters Messer

Scheinbar gehört zu einem echten Fußball-Star mehr als nur Können auf dem Platz und ein hübsches Mäuschen an der Seite. Auch die Eitelkeit der Herren der Schöpfung führt dazu, das bei dem einen oder anderen gehörig nachgeholfen wurde.

Auch Fußballer haben mit Verlusten zu kämpfen. Bild: dpa

Schnipp, schnapp, Haare ab - das geht wohl auch anders herum. Denn wie Christoph Metzelder haben auch schon einige andere in Sachen Kopfbehaarung ein wenig nachgeholfen. Denn der Zahn der Zeit nagt eben auch an einem Fußball-Star. Und wie jeder andere möchte auch er einen adäquaten Anblick liefern. Für diese fünf Kicker-Legenden ist Haartransplantation kein Fremdwort mehr!

Letzte Hilfe Haartransplantation! Christoph Metzelder sagt Geheimratsecken "Goodbye"

Der ehemalige Nationalspieler hat sich im Sommer letzten Jahres von seinen Geheimratsecken verabschiedet. Das beichtete er nun unlängst der "Bild"-Zeitung auf dem Charity-Golfturnier."Es hat ewig gedauert und war sehr schmerzhaft", so Metzelder. Diese Erfahrung wird wohl auch der Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp gemacht haben.

Jürgen Klopp hat die Haare schön

Denn auch Kloppo ließ sich 2013 unters Messer legen. Wie er selbst damals sagte, fand er das Ergebnis ziemlich cool. Und so mussten Kappe und Mütze der neu gewonnenen kuscheligen Haarpracht weichen. Die Fans übrigens fanden das Ergebnis auch ganz klasse. Ihr Kommentar: "Du hast die Haare schön ..."

Benedikt Höwedes zu jung für Glatze

So ein echter Weltmeister braucht eben auch eine meisterliche Haarpracht. Das muss sich zumindest Benedikt Höwedes gedacht haben. Denn nach der gewonnen Weltmeisterschaft erstrahlte der Bundesliga-Kicker im neuen Glanz. Auch er stand - da es ja auch kaum zu übersehen ist - zu seinem Eingriff. Sein Kommentar gegenüber der "Bild": "Für eine Glatze fühle ich mich noch zu jung." Sicherlich gibt es einige Leidesgenossen, die ihr fehlendes Haupthaar mit ein wenig mehr Fassung tragen.

Auch Iker Casillas mit Haartransplantation

Seinen Kopf immer hingehalten hat zumindest der ehemalige spanische Nationaltorhüter Iker Casillas. Doch auch beim heilgen St. Iker vermutet man, dass der Keeper auf dem Kopf mehr als nur Bälle verteilt hat. Eigenhaar-Transplantation sei auch hier das Stichwort.

Wayne Rooney ließ mehrfach nachpflanzen

Englands Superstar Wayne Rooney ließ sich für sein schmuckes Äußeres sogar mehrmals operieren. 2010 erfolgte die erste Haartransplantation. Nur rund zwei Jahre später hieß es dann abermals nachpflanzen. In seiner Biografie schreibt Rooney damals: Man will doch nicht alle Haare verlieren, vor allem nicht mit 20! Es hat mich zwar nie richtig deprimiert. Aber ich muss zugeben, ich fand es ein bisschen stressig. Jeder Mann, der seine Haare verloren hat, weiß genau, was ich meine. Das ist kein Spaß."

Ob Klopp, Rooney oder Metzelder - auch für diese Männer gilt scheinbar: Wer schön sein will, muss leiden. Und wenn man - wie in diesem Falle - so hübsche Partnerinnen an der Seite hat und permanent in der Öffentlichkeit steht, ist der Druck vielleicht sogar ein bisschen größer als beim Rest der männlichen Schöpfung.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser