Joao Carvalho gestorben: Tod bei Käfig-Kampf: Vater des Gegners erhebt schwere Vorwürfe

Der portugiesische Mixed-Martial-Arts-Kämpfer Joao Carvalho starb nach einem Match gegen den Briten Charlie Ward an den Folgen seiner Hirnverletzungen. Nun erhebt der Vater seines Gegners schwere Vorwürfe gegen den Ringrichter.

Joao Carvalho starb nach einem Mixed-Martial-Arts-Kampf in Dublin. Er wurde 28 Jahre alt. Bild: news.de-Screenshot / facebook.com/nobregateam

Es ist eine der härtesten Kampfsportarten der Welt: Beim "Mixed Martial Arts" kombinieren die Kontrahenten Schlag-, Tritt- und Bodenkampftechniken aus verschiedenen Disziplinen, um ihren Gegner zu besiegen. Meist werden diese Kämpfe publikumswirksam in einem Stahlkäfig ausgetragen, Regelbeschränkungen gibt es kaum. Nun starb erneut ein Kämpfer an den Folgen eines Fights.

Joao Carvalho: Kämpfer stirbt nach Käfig-Match

Joao Carvalho ist das jüngste Opfer des gefährlichen Kampfsports. Bei einem Match gegen den Iren Charlie Ward ging der 28-Jährige zu Boden und verlor aufgrund eines technischen K.O.s. Wie "Bild" berichtet, verschlechterte sich sein Zustand nach dem Kampf jedoch, weshalb er sofort ins Krankenhaus gebracht wurde. Trotz Not-OP konnten die Ärzte nichts mehr für ihn tun, sodass er am Montag, dem 11. April 2016, um 21.35 Uhr Ortszeit in Dublin verstarb.

Lesen Sie hier: Nick Blackwell – Boxer (25) nach Mittelgewichts-Kampf im Koma.

Vater von Gegner Charlie Ward erhebt Vorwürfe gegen Ringrichter

Charlie Ward Senior, Vater des Gegners, erhebt nun schwere Vorwürfe gegen den Ringrichter des Kampfes. Seiner Meinung nach hätte der Unparteiische das Match abbrechen sollen, nachdem Carvalho nach acht oder neun harten Schlägen zu Boden ging. Wie er gegenüber der irischen Zeitung "Irish Mirror" berichtet, sei sein Sohn nach dem Kampf am Boden zerstört. Daher hätten die beiden auch noch nicht viel über den tragischen Unfall gesprochen. Ward Senior selbst sieht sich nach eigenen Angaben kaum Kämpfe seines Sohnes an – zu groß ist die Angst um seinen Jungen.

Lesen Sie auch: Ultimate Fighting – Der härteste Sport der Welt kommt zurück.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser