"Doppelpass" am Ostersonntag mit Freund, Berthold und Co,
Diese Gäste diskutieren die Last-Minute-Niederlage gegen England

Für Fußball-Fans ist diese Uhrzeit bereits seit 1995 für den "Doppelpass" auf Sport1 reserviert – so auch an diesem Sonntag. Thomas Helmer empfängt wieder hochkarätige Gäste in Deutschlands bekanntestem Fußball-Talk. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Doppelpass online im Live-Stream und als Wiederholung sehen können.

Am Ostersonntag steht die Nationalmannschaft und die Verletzung von Bastian Schweinsteiger im "Doppelpass"-Fokus. Bild: Annegret Hilse - dpa

Diese Gäste sind am Ostersonntag zu Gast im Doppelpass

Der Doppelpass ist eine feste Institution am Sonntag Vormittag. Direkt im Anschluss an "Bundesliga Pur" zeigt Sport1 von 11-13 Uhr den "Doppelpass" mit Moderator Thomas Helmer. An diesem Sonntag diskutiert der Europameister mit verschiedenen Gästen: Steffen Freund, Europameister von 1996 und Ex-Spieler von Borussia Dortmund, SPORT1-Experte Thomas Berthold, Raphael Honigstein (SPORT1-Kolumnist und England-Experte), Andreas Böni (Fußballchef des Blick) und Marco Hagemann (RTL-Nationalmannschaftskommentator). Co-Moderator ist Hartwig Thöne. Thema wird natürlich der Länderspiel-Klassiker Deutschland gegen England sein.

"Doppelpass" am 27.03.2016 ab 11 Uhr im Live-Stream und im TV sehen

Wollen Sie den "Doppelpass" nicht im TV sehen? Kein Problem, Sport1 bietet die Fußball-Talkshow auch in voller Länge als Live-Stream für Desktop, iPad und iPhone an. Wir haben Ihnen die wichtigsten Termine für die nächsten Wochen zusammengestellt.

  • 03.04.2016: Der Volkswagen "Doppelpass" Live auf Sport1 und im Live-Stream
  • 10.04.2016: Der Volkswagen "Doppelpass" Live auf Sport1 und im Live-Stream
  • 17.04.2016: Der Volkswagen "Doppelpass" Live auf Sport1 und im Live-Stream

Sie können den "Doppelpass" auch über das Angebot von Streamingdiensten wie Zattoo sehen. Hier können jedoch Gebühren für den Live-Stream anfallen.

Fußball-Stream im Radio: "Doppelpass" live hören

Sie haben keine Lust auf Fernsehen oder sind am Sonntag Vormittag unterwegs? Kein Problem, über sport1.fm können Sie den "Doppelpass" mit Fußball-Experten wie Mario Basler und Thomas Berthold live verfolgen und verpassen keine kritische Auswertung oder lustige Phrase.

"Doppelpass" verpasst: Wiederholung im TV oder online in der Sport1-Mediathek

Wenn Sie den "Doppelpass" mit dem Sport1-Experten Thomas Strunz verpasst haben, haben Sie verschiedene Möglichkeiten. In der Sport1-Mediathek stehen Ihnen ausgewählte Videos der letzten Folge zur Verfügung. Den Fußball-Talk in voller Länge gibt es online in der Mediathek jedoch nicht. Auch im TV wird der "Doppelpass" nicht übertragen.

Tipp: Unter sport1.fm können Sie sich die gesamte Radio-Übertragung des "Doppelpasses" in voller Länge als Wiederholung anhören.

Die besten Sprüche und Fakten zum "Doppelpass"

Der "Doppelpass" ist bereits seit 1995 auf Sendung und lädt jeden Sonntag verschiedene Experten und Vertreter aus dem nationalen Fußball nach München ein. Die Sendung ist als Fußballstammtisch konzipiert und behandelt die entscheidenden Themen des vergangenen Bundesliga-Spieltages und die aktuellen Entwicklungen in der Nationalmannschaft und im europäischen Wettbewerb. Die Gesprächsthemen wechseln je nach Sendung und werden im Vorfeld festgelegt.

Ein wichtiger Teil der Show ist das Phrasenschwein. Hier zahlen alle Teilnehmer pro Phrase 2 Euro ein. Am Ende der Saison wird der gesammelte Betrag für einen guten Zweck gespendet.

  • Bisherige Moderatoren: Rudolph Brückner (1995–2004), Jörg Wontorra (2004-2015), Thomas Helmer (seit 2015)
  • Bisherige Stamm-Experten: Udo Lattek (1995-2011), Mario Basler, Thomas Strunz und Thomas Berthold
  • Musikalische Untermalung: DJ John Munich (in der Regel seit 2010)

Die besten Sprüche

"Solange Karl-Heinz Rummenigge und ich in diesem Verein etwas zu sagen haben, wird der nicht mal Greenkeeper im neuen Stadion!" (Uli Hoeneß über Lothar Matthäus)

"Er ist ein ausgezeichneter Trainer, aber als Mensch ist er ein Arsch." (Udo Lattek über Louis van Gaal)

"Dass Jauch ihn als Obama des deutschen Fußballs bezeichnet hat, da muss ich ehrlich sagen: Wenn er der Obama des deutschen Fußballs ist, dann bin ich Mutter Teresa." (Uli Hoeneß über Jürgen Klinsmann)

Tipp: Wollen Sie selbst live bei der Produktion des "Doppelpass'" dabei sein? Die Studio-Tickets für den Talk im Kempinski Hotel Airport München können Sie über bitetv.de kaufen. Die Karten sind erfahrungsgemäß sehr frühzeitig ausverkauft.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

thf/hos/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

1 Kommentare
  • John

    27.03.2016 10:42

    Fußball ist doch kein Nationalsport mehr, denn die "Nationalmannschaft" besteht aus lauter Ausländer und dürfte sich gar nicht mehr Deutsch nennen. Außerdem verabscheue ich den Fußballsport weil er zur Brutalität verleitet. Es werden regelrechte Straßenschlachten geführt wenn die favorisierte Mannschaft verloren hat. Die ganze Jugend wird mit und durch den Fußball verdorben.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser