Mario Götze: Götze auf dem Abstellgleis! Was nun?

In Dortmund Superstar, in München nur Mitläufer. Neuester Tiefpunkt: Trotz Groß-Rotation durfte Mario Götze gegen Köln keine Minute spielen. Nun scheint wohl auch dem letzten klar zu sein: Unter Guardiola spielt der Techniker keine Rolle. Nur, was wird nun aus dem WM-Final-Torschützen?

Mario Götze hat beim FC Bayern einen schweren Stand. Bild: dpa

Mit seinem Tor im WM-Finale gegen Argentinien machte er sich unsterblich, dennoch scheint die Zeit von Mario Götze bei Bayern München Ende zu gehen. Mit vielen Vorschusslorbeeren als teuerster deutscher Spieler aller Zeiten zum Rekordmeister gewechselt, konnte er die Erwartungen bislang nicht erfüllen. Dabei liest sich seine Bilanz gar nicht so schlecht: Seiner Debütsaison mit 15 Pflichtspieltoren und 13 Vorlagen, folgten erneut 15 Pflichtspieltore und sieben Vorlagen. In der bisherigen Spielzeit setzte ihn eine Verletzung monatelang außer Gefecht, dennoch traf er vier Mal und konnte zwei weitere auflegen.

Mario Götze bei Bayern München nur Bankdrücker

In der Tat liest sich Mario Götzes Vita wie die eines langjährigen Bundesligaprofis, der gerade seine Karriere beendet hat. Mit 17 Debüt in der Bundesliga. Mit 18 fester Bestandteil der jungen Wilden, die für den BVB den Titel holten. Im November 2010 war er der jüngste Debütant in der Nationalelf seit Uwe Seeler. Mit 20 ging er für die Rekordablösesumme von 37 Millionen zum FCB. Nach vier Meisterschaften, zwei DFB-Pokalen, sowie dem, nur wegen einer Verletzung geschuldeten verpassten, deutschem Champions League Finale in Wembley, schoss er im Sommer 2014 Deutschland zum WM Titel. Dennoch bleibt der von Pep Guardiola als "super super Spieler" bezeichnete Götze nur Bankdrücker.

Pep Guardiola: "Es war die beste Lösung für Bayern München. Und wenn wir gewinnen, liege ich richtig"

Im Spiel gegen Köln folgte nun die erneute Demütigung. Trotz Groß-Rotation ließ der Spanier den Weltmeister 90 Minuten auf der Bank schmoren. Götze selbst wollte sich nicht zu dem Thema äußern. Er schweigt und lässt andere reden. "Es war die beste Lösung für Bayern München. Und wenn wir gewinnen, liege ich richtig", erklärte Guardiola bei "Sky". Götzes Glück: Am Samstag tritt die DFB-Elf zum Test gegen England in Berlin an. Und der Bundestrainer macht dem Weltmeister Mut: "Auf Mario zähle ich immer, weil er ein Spieler ist, der unberechenbar, technisch gut ist, der in unsere Philosophie passt. Er braucht jetzt einige Spiele. Für die EM plane ich mit Mario Götze, ganz klar!"

Götze kurz vor seiner Einwechslung im WM-Finale 2016. Bild: dpa

Zeig der Welt, dass du besser bist als Messi

Beim DFB gesetzt, bei Guardiola nur noch außen vor. Somit wird ein Wechsel im Sommer immer wahrscheinlicher. Götze selbst habe zwar erklärt, er wolle erst das Gespräch mit dem neuen Trainer Carlo Ancelotti abwarten, doch Gerüchten zufolge soll Klopps FC Liverpool Interesse am Spielmacher haben. Unter Klopp erlebte Götze seine stärkste Zeit und wer weiß, vielleicht zeigt er in England dann "der Welt, dass er besser ist als Messi." Oder schon am Samstag!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jko/saw/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser