Basketball Eurocup: FC Bayern verpasst gegen Istanbul das Eurocup-Halbfinale

Die Basketballer des FC Bayern unterlagen Galatasaray Istanbul am Dienstagabend knapp. Der 10-Punkte-Vorsprung aus dem Hinspiel reichte den Bayern nicht. So lief das Spitzen-Spiel.

Die Bayern können sich in Istanbul keinesfalls auf ihrem 10-Punkte-Vorsprung ausruhen. Bild: Andreas Gebert/dpa

Die Basketballer des FC Bayern München haben in einem spannenden Viertelfinal-Rückspiel gegen istanbul/">Galatasaray Istanbul den Einzug ins Halbfinale des Eurocups knapp verpasst. Das Team von Trainer Svetislav Pesic unterlag den Türken am Dienstagabend mit 59:72 (25:43). Der Zehn-Punkte-Vorsprung aus dem Hinspiel (99:89) reichte den Bayern nicht. Die bis dato letzte deutsche Mannschaft im Eurocup-Halbfinale war in der Saison 2009/2010 ALBA Berlin.

FC Bayern München verpasst knapp Einzug ins Eurocup-Halbfinale der Basketballer

Mit 14 Punkten war Deon Thompson vor Alex Refroe (12) bester Werfer der Bayern. Nach dem klaren Erfolg im Hinspiel erlebten die Münchner in Istanbul einen Fehlstart, weil sie sich zunächst auch von der hitzigen Atmosphäre beeindrucken ließen. Angetrieben von 7.755 Zuschauern in der heimischen Arena , hatte sich Istanbul zur Pause schon mit 43:25 abgesetzt.

Das Gäste-Team von Trainer Svetislav Pesic meldete sich beim 20:11 im dritten Viertel aber stark zurück. In der packenden Schlussphase standen die Münchner 32 Sekunden vor der Schlusssirene in der nächsten Runde, ehe Chuck Davis Istanbul mit zwei Freiwürfen wieder auf Halbfinalkurs brachte. Der Versuch von Bryce Taylor, mit einem Dreier die Verlängerung zu erzwingen, schlug fehl.

Spitzen-Spiel trotz Terror-Gefahr nach Selbstmordattentaten in Istanbul

Die Bayern hatten sich im Vorfeld bemüht, sich nicht von der angespannten Sicherheitslage in der Türkei ablenken zu lassen. Am Samstag hatte ein Selbstmordattentäter in einer belebten Istanbuler Einkaufsstraße vier Menschen mit in den Tod gerissen und 39 Personen verletzt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

saw/hos/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser