Mats Hummels und Ilkay Gündogan
Unverschämte Gehälter! Das kassieren die BVB-Profis pro Jahr

Summen, von denen Normalsterbliche nur träumen können, überschwemmen jährlich die Konten der Topstars von Borussia Dortmund. Der Club lässt sich seine Spieler einiges kosten. Gegen einen BVB-Star sind die Millionen von Kapitän Mats Hummels jedoch vergleichsweise ein Schnäppchen!

Aubameyang und Reus haben allen Grund zum Feiern - bei dem Gehaltszettel kein Wunder! Bild: dpa

Zehn Millionen. 10. Millionen. Da sind sechs Nullen hinter der 0! Können Sie sich eine solche Summe vorstellen? Geschweige denn, jährlich auf Ihrem Konto? Bei den Topstars vom BVB ist das Alltag. Gehälter, von denen wir nur träumen können, flattern da jährlich ins Haus. Die fünf Topverdiener unter den Borussen werden Sie überraschen.

Jahresgehälter der Spieler von Borussia Dortmund

Der BVB will nicht nicht mehr klein beigeben und seine Spieler verlieren. Dazu müssen natürlich die Gehälter aufgestockt werden, schließlich muss es zuhause attraktiv bleiben für die Schwarzgelben. Stars wiePierre-Emerick Aubameyang und Mats Hummels werden von internationalen Top-Clubs mit hohen Summen gelockt. Manchester City umschwärmte zuletzt Ilkay Gündogan. Um seinen Verbleib in Dortmund zu sichern, will der BVB Gündogan ein Jahresgehalt von zehn Millionen bieten, wie die "Bild" erfahren haben will. Auch das Gehalt von Aubameyang soll bereits um rund drei Millionen aufgestockt worden sein.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

3 Kommentare
  • DanDee

    21.05.2016 20:31

    Was für ein dummer Artikel, was für eine dumme Seite. "Gehälter von denen wir nur träumen können"... so so. Wenns in die eigene Tasche fließt ist es OK? Neid, sonst nichts.

    Kommentar melden
  • fuexi

    15.03.2016 17:27

    wieso wird hier mal wieder nur das Gehalt der Spieler vom BvB angeprangert,.... die Spieler liegen noch um Längen zurück, wenns um die Gehälter vom FcB geht

    Kommentar melden
  • kery

    13.03.2016 10:52

    Das ist ein absoluter Irrsin!!! Das hat nix mehr mit Sport zu tun , auch nicht mit "gesund" . Aber die "Spielerfrauen" werden das schon ausgeben helfen. Sieht man dann noch all das was sich im Hintergrund abspielt , die Randale und Schäden , die ja der Steuerzahler zu begleichen hat , die Gehälter aller "Funktionäre" und deren Sauereien.. , kann ich nur sagen : wir brauchen diese Art "Sport" nicht - ich sowieso nicht... noch nie hat es mich interessiert. Aber... Brot und Spiele ....

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser