Thomas Häßler 2016: Alles neu! Das plant der Fußballheld diesen Sommer

Thomas Häßler will es nochmal wissen. Der Weltmeister will seine berufliche Karriere nicht nur auf Auftritte bei verschiedenen TV-Shows wie "Let's Dance" oder "Ewige Helden" beschränken. Wir zeigen, welchen Verein Icke Häßler ab Sommer trainiert und welche Ziele er sich gesteckt hat.

Thomas Häßler will endlich wieder arbeiten. Bild: Ralf Hirschberger - dpa

Trainer-Karriere: Thomas Häßler mischt die Bezirksliga auf

Mit diesem Coach-Coup möchte Thomas Häßler zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Der Weltmeister von 1990 wird ab Sommer in der 8. Liga den Verein Club Italia 80 Berlin trainieren. Zum einen kann der gebürtige Berliner, Spitzname "Icke" Häßler, somit wieder in "seiner" Hauptstadt arbeiten, zum anderen hofft er, sein Italienisch auffrischen zu können.

Doch was bringt einen Welt- und Europameister dazu, einen Achtligisten zu übernehmen? Die Antwort gab Thomas Häßler gegenüber "t-online.de" höchstpersönlich. "Andere Aussichten hatte ich nicht. Lieber die kleine Bezirksliga-Bühne als zu Hause herumsitzen und die Decke anstarren", lautete Häßlers ehrliches Statement.

Achtligist als letzte Chance für Icke Häßler?

Nachdem er die ersten sechs Jahre seiner aktiven Fußballerkarriere beim 1. FC Köln verbracht hatte, wechselte er in die Serie A und kickte für Juve und die Roma. Nach seinem Italien-Abenteuer kehrte der "Fußballzwerg" in die Bundesliga zurück, trug in dieser Zeit die Trikots des KSC, von Borussia Dortmund und 1860 München.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser