Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi?: Wer ist besser? Mann ersticht Freund nach Fußballer-Streit

Cristiano Ronaldo und Lionel Messi sind die Fußball-Superstars ihrer Zeit. Über die Frage, wer denn nun der bessere Kicker ist, kann man schon einmal in Streit geraten. Bei zwei Herren endete dieser Disput allerdings tödlich.

Auf dem Platz seit Jahren Konkurrenten Cristiano Ronaldo (links) und Lionel Messi. Bild: dpa

Es ist seit Jahren das Duell der Fußball-Giganten: Cristiano Ronaldo gegen Lionel Messi. Egal ob im Verein mit Real Madrid (Ronaldo) und Barcelona (Messi), ihren Nationalmannschaften (Portugal und Argentinien) oder bei der "Ballon d'Or"-Wahl zum Weltfußballer (Cristiano Ronaldo 2008, 2013, 2014; Lionel Messi 2009, 2010, 2011, 2012, 2015): Ronaldo und Messi sind die Superstars ihrer Fußballer-Generation.

Beim Streit darüber, wer denn nun der bessere Ballzauberer sei, können sich auch gestandene Sportjournalisten und TV-Reporter in Rage reden. Doch auch wenn Ronaldo und Messi auf dem Platz erbitterte Rivalen sind, haben sie einander mehr als einmal versichert, Respekt für den anderen zu empfinden. Denn beide wissen: Es ist und bleibt Fußball.

Messi oder Ronaldo: Fußballer-Streit endet tödlich

So locker wie die beiden Stürmer-Stars nahmen diese leidige Diskussion zwei Freunde allerdings nicht. Wie die "Hindustan Times" und "NDTV" gerieten zwei Männer im indischen Mumbai bei der Diskussion darüber, wer denn nun der bessere Fußballer sei, derart in Streit, dass ein Mann den anderen tötete. Wie berichtet wird, habe das spätere Opfer, offenbar unter Alkoholeinfluss, zuerst ein Bierglas gegen eine Wand geschleudert.

Im Anschluss daran sei er von seinem ebenfalls alkoholisierten Streitpartner mit einer Scherbe attackiert - und angeblich in den Hals gestochen worden. Obwohl noch ein Rettungswagen gerufen wurde, kam für den 34-Jährigen jede Hilfe zu spät.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/gea/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser