FC Bayern im DFB Pokal
Krasse Showeinlage: So verarscht das Netz Arjen Robben

Es war wohl ein doch eher harmloses Foul von Simunek, welches der Schiedsrichter im DFB Pokal Viertelfinale gegen die Bayern mit glatt "rot" ahndete. Im Fokus dabei: Die weltklasse Show von Bayern-Star Arjen Robben. So lacht das Netz!

Nach dem Foulelfmeter im DFB Pokal Viertelfinale an Arjen Robben lacht das Netz. Bild: news.de-Screenshot (Twitter/Markus Brandl)

Der FC Bayern konnte sich am vergangenen Abend im Viertelfinale des DFB Pokals mit 3:0 klar gegen den VfL Bochum durchsetzen. Die tapferen Bochumer kämpften ab der 44. Minute gegen die überlegenden Bayern dank eines doch eher harmlosen Fouls von Jan Simunek an Arjen Robben in Unterzahl. Der Schiedsrichter schickte Simunek mit glatt "Rot" vom Platz. Ein Aufreger, findet auch die Netzgemeinde. Hier eine kleine Auswahl!

Bochum-Trainer Verbeek stinksauer nach "Robben-Schwalbe"

Kein Wunder, dass die Freude bei Bochum-Coach Verbeek sich in Grenzen hielt. "Wir wurden viel zu sehr bestraft mit Rot und Elfmeter. Mit elf Mann ist es schon schwer genug, gegen Bayern zu gewinnen. Mit zehn ist es fast unmöglich", sagte VfL-Trainer Gertjan Verbeek.Gegenüber der ARD holt Verbeek weiter aus: "Normal bin ich stolz, Holländer zu sein. Aber das war nie Elfer und nie Rot. Wenn Robben Kontakt spürt, geht er liegen – das weiß ja jeder von ihm."

Selbst Robben, der sich nach dem leichten Kontakt geschickt fallen ließ, räumte ein, die Rote Karte sei eine "harte" Entscheidung gewesen. "Aber ich habe die Regel nicht gemacht."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/ruc/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

2 Kommentare
  • shayenne

    27.05.2016 20:38

    ihr seid alle so frech arjen robben kann nichts dafür ich bin sein grösster Fan. Und ihr seid dann noch nie umgeflogen oder was?

    Kommentar melden
  • Juergen Puppe

    11.02.2016 21:31

    "Stinkig " vor allem, ist die Tatsache, dass immer wieder, die Schiedsrichter auf diesen Schwindel hereinfallen. Ob Robben oder Th. Müller, beide gehören zu den schnellsten "Umfallern". Dieses Verhalten der Spieler, sollte auch inzwischen bei den Schiedrichtern "angekommen sein". Fußball, war u. ist, noch immer ein "Kampfspiel"- Kampf um den Ball-, mit dem nötigen körperlichen Einsatz.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser