Handball-Bundesliga als Wiederholung sehen
THW Kiel startet mit 31:26-Sieg in Bundesliga-Restrunde

Der THW Kiel hat das Spitzenspiel gegen den VfL Gummersbach souverän für sich entschieden. Im Spiel zwischen insgesamt acht Spielern der Handball-EM-Helden konnte der derzeitige seine Position weiter ausbauen.

Joan Cañellas wechselt am Ende der Saison von Bundesliga-Meister THW Kiel zum mazedonischen Top-Club Vardar Skopje. Bild: dpa/ Axel Heimken

Titelverteidiger THW Kiel ist erfolgreich in die Restrunde der Handball-Bundesliga gestartet. Vor 10 285 Zuschauern in der ausverkauften Sparkassen-Arena bezwangen die «Zebras» am Mittwoch den VfL Gummersbach mit 31:26 (14:11) und schlossen nach Pluspunkten mit 34:6 Zählern zu Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen (34:4) auf. Domagoj Duvnjak (9) erzielte die meisten THW-Treffer. Beim VfL traf Julius Kühn (8) am besten.

Handball-Bundesliga: THW Kiel siegt gegen VfL Gummersbach

Gummersbach setzte in Torhüter Carsten Lichtlein sowie Kühn und Simon Ernst von Beginn an auf seine drei Europameister von Polen. Bei Kiel blieb Rune Dahmke das ganze Spiel auf der Bank. Dafür agierte im linken Rückraum der nachverpflichtete Blazenko Lackovic, der den verletzten Christian Dissinger ersetzte. Im rechten Rückraum trug Marko Vujin ohne den verletzten Steffen Weinhold die alleinige Last. So dauerte es bis zur 25. Minute, ehe der THW Kiel das Spiel in den Griff bekam. Duvnjak erzielte in doppelter Unterzahl das 11:9 für die Gastgeber. Der Kieler Erlend Mamelund (dritte Zeitstrafe/37.) und der Gummersbacher Alexander Becker (Foulspiel/44.) sahen die Rote Karte.

Am Sonntag (19.30 Uhr) muss der THW in der Gruppenphase der Champions League beim Nordrivalen SG Flensburg-Handewitt antreten, dessen Spiel am Mittwoch wegen des Bundesliga-Rückzugs des insolventen HSV Hamburg abgesagt wurde.

Handball-Bundesliga im Sportradio von Sport1.fm und als Wiederholung

Wer dem Spiel lieber auf alternativem Wege beiwohnen möchte, kann dazu das Sportradio von Sport1.fm nutzen, welches ebenfalls zahlreiche Partien der Handball-Bundesliga live überträgt.

Sollten Sie THW Kiel gegen den VfL Gummersbach hingegen verpasst haben oder einfach noch einmal sehen wollen, empfehlen wir Ihnen auch hier einen Blick in die Sport1 Mediathek, in der zahlreiche Übertragungen auch nach TV-Ausstrahlung als Live-Stream zur Verfügung stehen.

Ergebnisse und Tabelle Handball-Bundesliga, Männer, am 21. Spieltag:

Mittwoch, 10.02.2016:

THW Kiel - VfL Gummersbach 31:26 (14:11)
SC Magdeburg - DHfK Leipzig 28:31 (12:17)

1. Rhein-Neckar Löwen 19 17 0 2 536:426 34:4
2. THW Kiel 20 17 0 3 624:523 34:6
3. SG Flensburg-Handewitt 19 15 1 3 567:476 31:7
4. MT Melsungen 19 13 2 4 546:482 28:10
5. Füchse Berlin 19 11 3 5 553:496 25:13
6. HSG Wetzlar 19 11 3 5 509:486 25:13
7. Frisch Auf Göppingen 18 12 0 6 492:433 24:12
8. TSV Hannover-Burgdorf 19 10 3 6 532:526 23:15
9. VfL Gummersbach 20 9 2 9 545:544 20:20
10. SC Magdeburg 19 7 3 9 516:532 17:21
11. DHfK Leipzig 20 7 3 10 523:560 17:23
12. TBV Lemgo 19 5 2 12 519:576 12:26
13. TVB Stuttgart 19 2 5 12 489:563 9:29
14. HBW Balingen-Weilstetten 19 4 0 15 508:574 8:30
15. ThSV Eisenach 19 3 2 14 505:604 8:30
16. Bergischer HC 19 3 1 15 474:554 7:31
17. TuS N-Lübbecke 18 0 2 16 453:536 2:34
18. HSV Hamburg 0 0 0 0 0:0 0:0

HSV Hamburg zurückgezogen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mie/hos/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser