Sie wird wieder flachgelegt: Wrestling-Diva dreht jetzt Pornos

Sie verdrehte Millionen Wrestling-Fans problemlos den Kopf: Tammy Lynn Sytch, vielen besser bekannt als Ex-WWE-Diva Sunny. Nach zahlreichen Rückschlägen startet sie jetzt ein Comeback auf der Matte. Allerdings nicht als Wrestlerin.

Tammy Lynn Sytch dreht jetzt Pornos. Bild: news.de-Screenshot (facebook.com/tamara.sytch)

Sie war die erste wirkliche Diva der damaligen World Wrestling Federation (heute: Word Wrestling Entertainment, WWE): Tammy Lynn Sytch, vielen Wrestling-Fans besser bekannt als Sunny. Die war der Gegenentwurf zum Damenwrestling der 1990er Jahre: sexy, frech, attraktiv - allerdings ohne beachtenswerte In-Ring-Qualitäten.

Tammy Lynn Sytch aka WWE-Diva Sunny: Affären mit Bret Hart und Shawn Michaels?

Die brauchte Sunny auch nicht, wusste sie mit anderen Qualitäten zu überzeugen. Als Managerin der Godwins, Legion of Doom, Smoking Guns, aber vor allem ihres Lebenspartners Chris Candido erlangte sie schnell Kult-Status. Auch als Ringansagerin und Backstage-Reporterin war sie Mitte der 1990er Jahre regelmäßig zu sehen. Zudem wurden ihr Affären mit Wrestling-Legenden wie Shawn Michaels (dem "Heartbreak Kid") und Bret "Hitman" Hart nachgesagt. 2011 wurde Sunny in die Wrestling-Ehrenhalle der WWE aufgenommen.

Lesen Sie hier: Bret "The Hitman" Hart: Emotionaler Post! Wrestling-Legende kämpft gegen Krebs!

Ex-WWE-Diva Sunny dreht jetzt Pornos - Vorschau bei YouTube

Allerdings kämpfte Sunny auch, wie so viel Kollegen von ihr, mit den Schattenseiten des Geschäfts: Wegen ihrer angeblichen Schmerzmittelsucht wurde sie einst bei WWE entlassen, gleiches widerfuhr ihr bei Paul Heymans Promotion Extreme Championship Wrestling (ECW) sowie Ted Turners World Championship Wrestling (WCW). Nach mehreren Abstürzen und Schicksalsschlägen (Gebärmutterhalskrebs) wagt Sunny nun ein Comeback.

Allerdings nicht im Wrestling-Ring. Vielmehr ist die mittlerweile 44-Jährige jetzt in einem Porno zu sehen, der den ziemlich passenden Titel "Sunny Side Up" trägt. Explizites Vorschaumaterial gibt es unter anderem bei YouTube zu sehen. Nichts für schwache Nerven.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser