Biathlon-Weltcup 2016 aus Ruhpolding: Für die Herren-Staffel nur Rang 5

Auch in der Biathlon-Staffel blieben die deutschen Herren in Ruhpolding ohne Podest. Nach einigen Nachladern und Strafrunden reichte es nur zu Platz fünf. So sehen Sie die Herren-Staffel aus Ruhpolding in der Wiederholung. Alle Ergebnisse hier.

Arnd Peiffer führte die deutsche Herren-Staffel in Ruhpolding an. Bild: dpa

Wegen zu vieler Schießfehler hat die deutsche Männer-Staffel beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding einen Podestplatz verpasst. Erik Lesser, Johannes Kühn, Arnd Peiffer und Benedikt Doll erreichten am Freitag nach 4 x 7,5 Kilometern Rang fünf. Nach drei Strafrunden und neun Nachladern lag der Staffel-Weltmeister 1:51,4 Minuten hinter den siegreichen Norwegern zurück. Vor 13.500 Zuschauern wurde Olympiasieger Russland Zweiter vor Österreich. Auch beim ersten Staffel-Rennen der Saison in Hochfilzen Mitte Dezember hatte es die deutsche Staffel auf Platz fünf geschafft.

Biathlon-Staffel aus Ruhpolding am 15. Januar 2016 verpasst? Hier gibt es die Wiederholung

Falls Sie den Wettkampf der Biathlon-Herren aus Ruhpolding verpasst haben, schauen Sie das Staffelrennen einfach als Wiederholung. In der ZDF-Mediathek gibt es das komplette Rennen nach der TV-Ausstrahlung als Video-on-demand. Auch in der Eurosport-Mediathek findet sich eine Aufzeichnung des Rennens. Bei Eurosport läuft der Wettbewerb als Wiederholung auch im TV: Um 19.30, 22.30 Uhr sowie um 00.45 Uhr wird die Staffel bei Eurosport 2 und Eurosport 1 nochmals wiederholt.

Magine TV: Jetzt 30 Tage kostenlos testen.

Biathlon Weltcup 2016: Herren-Staffel zeigt sich mit Platz fünf zufrieden

"Platz fünf ist das Optimum, was heute noch möglich war, auch wenn wir uns einen Podestplatz vorgenommen haben", sagte Peiffer im ZDF. Lesser, der noch nicht die WM-Norm erfüllt hat, zeigte als Startläufer eine starke Leistung. Der Verfolgungs-Weltmeister war schnell in der Loipe und setzte nur den letzten Schuss daneben. Als Zweiter übergab er fast zeitgleich mit Lettland an Kühn.

Der unerfahrene Kühn, der erst einmal in einer Weltcup-Staffel dabei war, musste Lehrgeld zahlen. Nach dem Stehendschießen musste er gleich dreimal in die Strafrunde und fiel auf Rang 16 zurück. Alle Chancen für Deutschland waren dahin. "Ich habe versucht, mich nicht extrem verunsichern zu lassen. Aber wenn du die Ersten nicht triffst, wird es hinten raus nicht einfacher", sagte Kühn im ZDF. Peiffer und Doll brachten das Team immerhin noch wieder deutlich nach vorn.

Neben dem pausierenden Daniel Böhm traten die deutschen Skijäger auch weiterhin ohne Simon Schempp an. Deutschlands bester Biathlet will nach seiner Erkältung im Massenstart am Samstag wieder dabei sein.

Ergebnisse Biathlon, Weltcup in Ruhpolding:

Herren, 4 x 7,5 km:

1. Norwegen (Ole Einar Bjørndalen, Johannes Thingnes Bø, Tarjei Bø, Emil Hegle Svendsen) 1:17:05,0 Std./0 Strafrd.+12 Schießfehler;
2. Russland (Alexej Wolkow, Jewgeni Garanitschew, Maxim Zwetkow, Anton Schipulin) + 0:14,6 Min./0+6;
3. Österreich (Sven Grossegger, Julian Eberhard, Simon Eder, Dominik Landertinger) + 0:35,8/1+7;
4. Frankreich + 0:55,9/1+9;
5. Deutschland (Erik Lesser/Frankenhain, Johannes Kühn/Reit im Winkl, Arnd Peiffer/Clausthal-Zellerfeld, Benedikt Doll/Breitnau) + 1:51,4/3+9;
6. USA + 2:31,1/0+8;
7. Italien + 2:46,0/1+10;
8. Tschechien + 2:46,3/1+10;
9. Bulgarien + 3:09,5/1+8;
10. Kanada + 3:12,4/0+11

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/hos/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser