Skispringen im Live-Stream und TV: Weltcup in Willingen: Duell Freund gegen Prevc geht weiter

Nach der Vierschanzentournee ist vor der Skiflug-WM 2016. Dazwischen liegt der Skisprung-Weltcup in Willingen. Kann Severin Freund Rivale Peter Prevc diesmal schlagen? So sehen Skispringen im TV, Live-Stream und als Wiederholung.

In Willingen hat Severin Freund mit Peter Prevc noch eine Rechnung offen. Bild: dpa

Severin Freund ist heiß auf die Tournee-Revanche - und auch seine Teamkollegen freuen sich auf den Auftritt beim Kult-Weltcup in Willingen. Denn nach der Vierschanzentournee steht am Samstag und Sonntag der nächste Skisprung-Höhepunkt ins Haus. Vor allem Freund will vor heimischer Kulisse im Einzelwettbewerb den Spieß gegen Dauerrivale Peter Prevc umdrehen und sich mit einem Erfolgserlebnis weiteres Selbstvertrauen für die Mission Titelverteidigung bei der Skiflug-WM in einer Woche holen.

"Severin ist top motiviert. Das ist eine seiner Lieblingsschanzen, hier hat er schon zweimal gewonnen", sagte Bundestrainer Werner Schuster am Freitag über Freund. Trotz der strapaziösen Vierschanzentournee und der immer noch nicht vollständig abgeklungenen Sturz-Blessuren wird der Tournee-Zweite im nordhessischen Skisprung-Mekka voll durchziehen. Eine Schonung im Mannschaftswettbewerb am Samstag steht nicht zur Debatte.

Skispringen live aus Willingen: Severin Freund im TV und Live-Stream sehen (09./10. Januar 2016)

Das Einzelspringen am Samstag und der Teamwettbewerb am Sonntag sind sowohl auf Eurosport als auch im Ersten zu sehen. Alternativ können Sie Severin Freund und seine Skisprung-Kollegen auch online im Live-Stream der ARD-Mediathek oder im Eurosportplayer verfolgen, der jedoch kostenpflichtig ist. Oder Sie greifen auf Streaming-Dienste wie Zattoo und Magine TV zurück. Eine Übersicht der Sendezeiten gibt's hier:

Samstag, 09.01.2016

  • Mannschaftsspringen in Willingen ab 17.55 Uhr im Ersten, ab 18 Uhr auf Eurosport

Sonntag, 10.10.2016

  • 1. Durchgang in Willingen ab 15.35 Uhr im Ersten
  • 2. Durchgang in Willigen ab 16.50 Uhr im Ersten
  • beide Durchgänge ab 15.45 Uhr auf Eurosport

Skisprung-Weltcup in Willingen verpasst? Infos zu Wiederholung im TV und online

Sollten sie das Weltcup-Springen in Willingen verpasst haben, können Sie auf Eurosport mehrere Wiederholungen in Anspruch nehmen. So wird am Samstag ab 22.30 Uhr und am Sonntag ab 9.30 Uhr der finale Durchgang des Teamspringens noch einmal gezeigt. Am Montag zeigt Eurosport das Einzelspringen in einer Wiederholung um 11.15 Uhr. Online können Sie entsprechende Highlights auch über den Online-Auftritt der ARD Sportschau nachschauen.

Skispringen in Willingen 2016: Severin Freund hat die Skiflug-WM im Visier

Auch knapp eine Woche nach dem Sturz von Innsbruck ist Freund noch nicht wieder hundertprozentig auf dem Posten. "Die Nachwirkungen sind noch nicht ganz weggeblasen", berichtete Trainer Schuster. Dennoch erwartet er vom deutschen Hoffnungsträger erneut eine Top-Vorstellung. "Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass das Duell mit Peter Prevc in die nächste Runde geht. Der Sieg führt definitiv über die beiden", prophezeite Schuster.

Er hofft wie die Veranstalter auf eine stimmungsvolle Kulisse an der Mühlenkopfschanze, auf der Freund 2011 und 2015 umjubelte Siege feierte. Das wäre auch wenige Tage vor der Skiflug-WM am Kulm ganz nach seinem Geschmack. "Ich muss schauen, dass es nicht langweilig wird", sagte der 27-Jährige zum Duell mit Prevc. Der Slowene gewann zuletzt dreimal in Serie und in diesem Winter insgesamt schon sechsmal.

Teamwettbewerb und Einzelspringen - was können die DSV-Adler leisten?

Im Schatten von Freund wollen sich auch die anderen deutschen Ski-Adler in WM-Form bringen. Denn bei den Titelkämpfen auf dem Riesenbakken in Bad Mitterndorf will Schuster auch im Teamwettbewerb nach einer Medaille greifen. "Für mich sind die Norweger und Slowenen mannschaftlich in der besseren Position. Die Österreicher werden auch kämpfen wie die Löwen", sagte der Coach.

Richard Freitag, Andreas Wellinger und Andreas Wank sind also gefordert. Und dann ist da noch Lokalmatador Stephan Leyhe, der zum Joker im Team werden könnte. "Er hat eine gute Entwicklung genommen und ist momentan eine Fixgröße. Es ist ihm aber noch etwas unheimlich, dass er mit den Topleuten mithalten kann", sagte Schuster über den 24-Jährigen. Seine Forderung: "Er muss uns bei der Skiflug-WM helfen."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser