ran Boxen im Live-Stream und TV
Feigenbutz vs. de Carolis: Gelingt die deutsche Box-Sensation?

Vincent Feigenbutz könnte sich mit einem Sieg im Rückkampf gegen Giovanni de Carolis in den Box-Geschichtsbüchern verewigen. So sehen Sie Boxen im Super-Mittelgewicht im TV bei Sat.1, im Live-Stream von ran.de und als Wiederholung.

Vincent Feigenbutz könnte sich zum jüngsten deutschen Box-Weltmeister küren. Bild: dpa

Vincent Feigenbutz will sich durch einen K.o.-Sieg in Offenburg zum jüngsten deutschen Profibox-Weltmeister krönen. "Ich will durch K.o. gewinnen, wenn es möglich ist", sagte der 20 Jahre alte Karlsruher vor dem Titelkampf des Weltverbands WBA gegen den Italiener Giovanni de Carolis im Supermittelgewicht.

Promoter Kalle Sauerland traut Feigenbutz zu, "Box-Geschichte" zu schreiben. Mit einem Sieg am Samstag (22.20 Uhr/Sat.1) würde die Nachwuchshoffnung nicht nur jüngster deutscher, sondern auch jüngster Champion in dieser Gewichtsklasse weltweit.

ran Boxen im Live-Stream bei Sat.1 (9. Januar 2016): Vincent Feigenbutz vs. Giovanni de Carolis

Der WBA-Titelkampf zwischen Vincent Feigenbutz und Giovanni de Carolis wird am Samstag, 9. Januar 2016, live aus Offenburg bei Sat.1 gezeigt. Los geht's um 22.20 Uhr mit der Vorberichterstattung. Online lässt sich das Box-Event mit der 7TV App auch im Live-Stream verfolgen. Oder Sie klicken sich auf ran.de - dort gibt es kostenlose Live-Streams zu allen Kämpfen des Abends. Denn nach dem Duell Feigenbutz gegen de Carolis folgen die Kämpfe Michael Wallisch vs. Ivica Bacurin (23.40-0.35 Uhr) und Noel Gevor vs. Valery Brudov (0.35-2.00 Uhr).

Kabel Deutschland: Internet, Phone & TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss 100.

Boxen verpasst? Wiederholung des Titelkampfs Feigenbutz-de Carolis online nachschauen

Eine Wiederholung der Kämpfe im TV gibt es leider nicht. Die besten Szenen von Vincent Feigenbutz gegen Giovanni de Carolis können Sie im Videoarchiv auf ran.de jedoch jederzeit nachschauen - ebenso wie in der Sat.1-Mediathek oder auf myvideo.de unter der Rubrik Boxen.

WBA-Titel vakant: Kürt sich Vincent Feigenbutz zum jüngsten deutschen Box-Weltmeister?

Im Hinkampf gegen de Carolis im Oktober 2015 konnte Feigenbutz einen knappen Punktsieg gegen den Italiener verbuchen. Die Entscheidung damals war höchst umstritten, Feigenbutz gesundheitlich angeschlagen. Mit einem Sieg im Rückkampf könnte sich der 20-Jährige nun zum jüngsten deutschen Box-Weltmeister aller Zeiten küren.

Bei der Pressekonferenz präsentierte sich cool und optimistisch. "Das ist wie ein normaler Kampf für mich. Ich blende alles um mich herum aus", versicherte er. Zudem kündigte der Supermittelgewichtler an, es besser machen zu wollen, als beim ersten Kräftemessen. De Carolis verzichtete am Donnerstag ebenfalls auf Provokationen. "Ich freue mich auf meine zweite Chance", sagte der 31-Jährige. "Ich werde den vakanten Titel mit nach Italien nehmen."

Bislang jüngster deutscher Profi-Weltmeister ist Graciano Rocchigiani, der erstmals mit 24 Jahren triumphierte. Der inzwischen 52 Jahre alte Berliner beendete seine Karriere 2003.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser