Von news.de-Redakteurin Juliane Ziegengeist - 06.11.2015, 08.00 Uhr

Kings of Xtreme 2015: Größer, höher, weiter - Supercross-Action in Leipzig

Bereits zum 7. Mal gastiert das Supercross-Event Kings of Xtreme in Leipzig - diesmal zur Eröffnung der Indoor-Saison mit internationalen Stars und Lokalmatador Nique Thury. Alle Infos zu den Rennen, Programm und Tickets hier.

Die Kings of Xtreme fliegen wieder über die Piste. Bild: Kings of Xtreme

Seit Dienstag wird in Halle 1 auf dem Leipziger Messegelände gewerkelt, was das Zeug hält. Schließlich sollen hier am Freitag und Samstag, 6./7. November 2015, beim Motorrad-Event Kings of Xtreme die weltbesten Motocrosser auf der größten Indoor-Strecke Europas die Hallen-Saison eröffnen. Dazu wurden auf einer Fläche von 75x100 Meter unfassbare 2000 Kubikmeter Erde und Sand aufgeschüttet, um Streckenbauer Freddy Verherstraeten sein Werk vollenden zu lassen.

Kings of Xtreme 2015: Supercross-Rennen in vier Klassen - USA gegen Frankreich

Spektakuläre Überholmanöver und große Sprünge mit einer Distanz von bis zu 20 Metern sind da garantiert. Für die Fans steht Rennaction satt auf dem Programm. In vier Rennklassen treten insgesamt 100 Fahrer aus 13 verschiedenen Nationen ein. Die Augen sind dabei vor allem auf die Favoriten-Nationen USA und Frankreich gerichtet. USA schickt seine Stars Jeff Alessi, Austin Politelli und Jace Owen auf die Piste. Für Frankreich gehen u.a. Publikumsliebling Florent Richier und SX-Cup-Titelverteidiger Gregory Aranda ins Rennen.

FOTOS: Kings of Xtreme Supercross in Leipzig - die besten Bilder
zurück Weiter Am 6. und 7. November 2015 kämpften vier Rennklassen beim Supercross-Event Kings of Xtreme in Leipzig um den Sieg. (Foto) Foto: Kings of Xtreme Kamera

Dominique Thury erstmals auf KTM in der SX-1-Rennklasse unterwegs

Auch wieder dabei: der Tscheche Filip Neugebauer, der sich bereits bei Kings of Xtreme im Januar aufs Podium kämpfen konnte. Neben ihm hofft Lokalmatador Dominique Thury auf ein gutes Resultat. Nach seinem Wechsel von Kawasaki zu KTM startet der 22-Jährige erstmals in der höchsten Rennklasse und ist entsprechend motiviert - erst recht, nachdem er die vergangene Indoor-Saison verletzungsbedingt pausieren musste.

"Mit der neuen KTM fühle ich mich wahnsinnig wohl", sagte er vor dem Saisonstart, "gerade für Supercross ist sie ein Wahnsinnsmotorrad." Top-10-Resultate, vielleicht sogar einen Platz unter den Top 5, traue er sich zu. Zwei Mal hat er die Gelegenheit, das unter Beweis zu stellen. Denn an jedem Renntag wird nach zwei Wertungsläufen der Tagessieger jeder Klasse gekürt. Zudem wird es erstmals einen Gesamtsieger, den sogenannten "König von Leipzig", geben.

Die Rennklassen:

  • SX-1: bis 450 ccm
  • SX-2: bis 275 ccm, maximal 23 Jahre alt
  • SX-3: bis 85 ccm, 12 bis 16 Jahre alt
  • SX-4: bis 65 ccm, 9 bis 12 Jahre alt

Freestyle-Motocross mit waghalsigen Sprüngen - Tickets online und an der Abendkasse

Zwischen den Rennen dieser vier Klassen wird den Fans von erfahrenen Freestyle-Motocrossern eingeheizt, die mit ihren waghalsigen Sprüngen bis unter die Hallendecke beeindrucken. Einer von ihnen, der Deutsche Kai Haase, schaffte es mit seinen Stunts vor zwei Jahren sogar ins Halbfinale der RTL-Show "Das Supertalent". Tickets für das Spektakel gibt es sowohl online als auch an der Abendkasse ab 34 Euro (19 Euro ermäßigt). Wer am Freitag zu siebt anrückt, kann ein Spezialangebot nutzen und zahlt nur für fünf. Mehr Infos dazu hier.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser