Michael Schumacher 2015: Ferrari-Boss: Deshalb ist Vettel besser als Schumi!

Spätestens seitdem Sebastian Vettel für Ferrari fährt, ist der Vergleich mit Michael Schumacher omnipräsent. Ferrari-Chef Maurizio Arrivabene befeuert diesen nun erneut und meint sogar, Vettel sei besser als Schumi - vor allem in einem Punkt.

Der Vergleich zwischen Michael Schumacher und Sebastian Vettel wird immer wieder gern bedient - erst recht, seitdem Vettel für Ferrari fährt. Bild: dpa

Mit seinem Sieg in Singapur hat sich Sebastian Vettel endgültig in die Herzen der Ferrari-Fans gefahren. Der dritte Sieg im 13. Rennen für die Scuderia - das hat selbst Rekord-Weltmeister Michael Schumacher in seinem ersten Jahr bei Ferrari nicht geschafft. Er brauchte 1996 ein Rennen mehr, um Sieg Nummer drei einzufahren. Längst trauen Vettel zahlreiche Experten und Fans eine ähnliche Erfolgskarriere beim Traditionsrennstall zu, wie sie sein großes Vorbild Schumi hinlegte.

Aus diesem einen Grund ist Sebastian Vettel besser als Michael Schumacher

Ferrari-Chef Maurizio Arrivabene befeuert nun den immer wieder gern bedienten Vergleich zwischen Vettel und Schumacher. "Viele haben behauptet, dass Sebastian nur deswegen gewinnen konnte, weil er bei Red Bull das beste Auto hatte. Und in gewissen Momenten habe ich es auch gedacht", gibt der 58-Jährige gegenüber der Mailänder Zeitung "Corriere della Sera" zu und fügt an: "Jetzt, da ich mit ihm arbeite, kann ich sagen, dass er in gewisser Weise besser als Schumacher ist. Vor allem vom Charakter her."

Michael Schumacher News aktuell: Introvertierter als Vettel?

Was meint der Italiener denn damit? Schumacher sei introvertierter gewesen, erklärt Arrivabene, habe sich nur einem engen Kreis von Personen geöffnet. "Sebastian ist strahlender, die Teammitglieder empfinden ihn als einen von ihnen. Wenn er dann etwas zu sagen hat, gibt er keinen Millimeter nach", schwärmt er von Vettel. Ob er Schumi damit Unrecht tut? Schließlich war Arrivabene nicht dabei, als Schumi Ferrari in seiner ersten Saison 1996 wieder zu Erfolg und Glanz verhalf.

Schumi-Rekorde für Vettel unantastbar: "Da können einfach alle einpacken!"

Aufgrund dessen bleibt Vettel selbst beim Vergleich mit Schumacher auch bescheiden. "Der Vergleich hinkt, denn ich weiß, dass sein Ferrari damals kein so gutes Auto war wie mein Renner 2015. Und alleine das unterstreicht, welch herausragender Rennfahrer Michael gewesen ist", so der Heppenheimer auf "speedweek.com". Was Schumis Rekorde angeht, betont der Heppenheimer: "Er hält so viele Rekorde. Da können einfach alle gleich mal einpacken!"

In der ewigen Bestenliste ist der 28-Jährige aber längst angekommen. Mit bis dato 42 Siegen liegt er hinter Michael Schumacher (91) und Alain Prost (51) auf Rang drei. Sollte seine Karriere bei Ferrari nur annähernd so erfolgreich verlaufen wie die von Schumi, dürfte es nicht bei dieser Reihenfolge bleiben. Ans Aufhören denkt Vettel jedenfalls noch lange nicht. "Es ist unmöglich, die Zukunft vorher zu sagen, aber ich schätze, wir haben ein paar schöne Jahre vor uns", so der vierfache Weltmeister.

Lesen Sie hier: Sebastian Vettel weiß: Schumis Geist lebt bei Ferrari weiter.

Schumacher und Vettel im Direktvergleich bei Ferrari

Michael Schumacher Sebastian Vettel
1. Sieg mit Ferrari im 7. Rennen im 2. Rennen
Gesamtsiege/Ferrari 72 3
Poles mit Ferrari 58 1
Titel mit Ferrari 5 (2000-2004) -
Siege insgesamt 91 42
Poles insgesamt 68 46

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser