Guardiolas Nachfolger: Will Jürgen Klopp lieber zu Bayern als nach Liverpool?

Nach einer bisher eher mäßig angelaufenen Saison wünschen sich Fans des englischen Meistervereins FC Liverpool schon jetzt eine Ablöse für den erfolglosen Trainer Brendan Rogers. Und am liebsten wäre ihnen kein geringerer als Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp.

Wo wird es Jürgen Klopp hinverschlagen? Bild: dpa

Jürgen Klopp steht bei dem englischen Rekordmeister FC Liverpool scheinbar hoch im Kurs - zumindest wenn es nach den Fans des Vereins und den englischen Medien ginge. Die englische Presse geht jetzt sogar so weit zu behaupten, dass Jürgen Klopp statt zum FC Liverpool lieber den FC Bayern trainieren würde.

Englische Medien: Klopp will lieber zum FC Bayern als nach Liverpool

Dass der Meistertrainer derzeit lieber seine Auszeit genießt, scheint den Engländern bisher entgangen zu sein. Falls sich der ehemalige Bundesliga-Trainer überhaupt mal zum Thema Fußball äußert, dann sind es eher nebulöse Sätze wie: "Es gebe interessante Projekte oder er könne sich auch vorstellen, bei einem Nicht-Spitzenclub einzusteigen."

Jürgen Klopp genießt seine Auszeit

Fast jeden Tag machen neue Kloppo-Gerüchte die Runde. Zuletzt wurde der 48-Jährige mit dem französischen Club Marseille in Verbindung gebracht. Sogar ein Angebot als holländischer Nationaltrainer soll ihm vorliegen. Dies jedenfalls soll Klopp nach Angaben des "Focus" angedeutet haben.

Nachfolger von Pep Guardiola gefunden?

Doch allein die englische Zeitung "Dayly Mail" will wissen, wohin es den Star-Coach in Zukunft verschlagen wird. Dem Bericht nach wird Klopp abwarten, wie es mit dem FC Bayern und dessen aktuellen Trainer Pep Guardiola weitergeht. Dessen Vertrag läuft bekanntlich im kommenden Sommer aus - und eine Verlängerung seitens Guardiolas ist bislang nicht absehbar.

Auch wenn die Red-Fans Jürgen Klopp sicherlich herzlich empfangen würden, so bleibt wohl auch diese Meldung wieder nur ein Gerücht.

Lesen Sie auch: Jürgen Klopp in Topform und Pep Guardiola "liebt" Götze und kann ihm doch nicht helfen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/jko/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser