Europa League 2015 Playoff-Hinspiel Live-Stream: 4:3! Borussia Dortmund  siegt gegen Odds BK Skien

Am Donnerstagabend siegte Borussia Dortmund in Norwegen gegen Odds BK Skien mit 4:3. Der BVB spielte ohne Marco Reus und Lukasz Piszczek.

Dortmunds Oliver Kirch (M) jubelt mit David Sauerland (l) und Moritz Leitner (r). Bild: dpa

Borussia Dortmund steht nach einer turbulenten Aufholjagd vor dem Einzug in die Gruppenphase der Europa League. Im Playoff-Hinspiel beim Außenseiter Odds BK lag das Team von Trainer Thomas Tuchel bereits nach 22 Minuten 0:3 hinten, gewann am Ende aber noch mit 4:3. Der Revierclub hat nun gute Chancen, im Rückspiel in einer Woche den Einzug in die Gruppenphase perfekt zu machen.

Odds BK Skien - der BVB-Gegner im Check: In den ersten drei Qualifikationsrunden der Europa League setzte sich Odds BK gegen Tiraspol (3:0/0:0), Shamrock Rovers (2:0/2:1) und IF Elfsborg (1:2/2:0) durch. Dortmund spielte nur eine Runde, in der man den Wolfsberger AC aus Österreich mit 1:0 und 5:0 schlug.

Europa League 2015 - Odds BK Skien vs. Borussia Dortmund im TV

Das Erste übertrug das Playoff-Hinspiel der Europa League live ab 20.30 Uhr. Als Moderator war Alexander Bommes dabei, kommentiert hat das Spiel Tom Bartels. Das Hinspiel fand in Norwegen auf Kunstrasen in der 13.500 Zuschauer fassenden Skagerak Arena von Skien statt, Hauptstadt der Provinz Telemark.

BVB gegen Odds BK Skien (Europa League Quali) im Live-Stream und Live-Ticker

Wer das Match nicht zu Hause sehen konnte, fand auf ran.de finden einen aktuellen Live-Ticker zum Spiel Borussia Dortmund gegen Odds BK Skien. Einen Live-Stream des Duells zwischen dem Bundesligisten und der Mannschaft aus Norwegen gibt es in der ARD-Mediathek und bei Sky Go. Wer am Abend noch nicht zu Hause ist und das Spiel nicht live mitverfolgen kann, kann das Spiel natürlich auch später in der ARD-Mediathek nachschauen. Dort steht es als Video on Demand zum Abruf bereit.

Magine TV: 30 Tage kostenlos alle Lieblingssender sehen.

Europa League Qualifikation 2015: Können die Norweger die Borussen schlagen?

Anders als für den BVB war das Duell für den Gegner ein Highlight. Nie zuvor hat es der 12-malige norwegische Pokalsieger in einem internationalen Wettbewerb so weit gebracht. Erfolge in den bisherigen drei Qualifikationsrunden über Tiraspol (Moldawien), Shamrock Rovers (Irland) und Elfsborg (Schweden) ebneten dem Team von Trainer Dag-Eilev Fagermo den Weg in die Playoffs.

Ein Vorteil könnte sein, dass die Norweger schon seit Monaten im Spielbetrieb stehen. Schließlich wird die Meisterschaft im Kalenderjahr ausgetragen. Die Generalprobe am 20. Spieltag bei Start Kristiansand verlief ähnlich erfolgreich wie die der Dortmunder - mit einem 4:0-Sieg.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

boi/sam/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser