Leichtathletik-DM 2015: Alle Sieger im Überblick: So liefen die deutschen Meisterschaften - Ergebnisse hier

Am Freitag, 24.07.15, startete die Leichtathletik-DM 2015 in Nürnberg. Wer in seiner Disziplin triumphierte, alle Sieger im Überblick gibt's hier.

Deutsche Leichtathletik Meisterschaften in Nürnberg. Bild: dpa

Die deutsche Leichtathletik-Elite trafsich vom 24. bis 26. Juli 2015 in der Frankenmetropole Nürnberg, um ihre nationalen Meister zu ermitteln. Mit dabei unter anderem Speerwerfer Thomas Röhler, der Jagd auf seinen vierten Titel in Serie machte. Alle Infos zur Leichtathletik-DM hier.

Lesen Sie auch: Mutter fordert Abschaffung der Bundesjugendspiele.

Erste Ergebnisse der Leichtathletik-DM 2015: Fabian Heinle holt Weitsprung-Titel

Am ersten Wettkampfkampf fiel bereits die erste Entscheidung - und zwar im Weitsprung. Dabei landete Prothesen-Weitspringer Markus Rehm erneut einen Coup bei den nichtbehinderten Leichtathleten - diesmal allerdings ohne Wert. Der Paralympics-Sieger aus Leverkusen schaffte mit 8,11 Metern am Freitagabend bei den deutschen Meisterschafteng die Tagesbestweite. Der Titelverteidiger hatte aber außerhalb der Wertung antreten müssen. Meister wurde der Tübinger Fabian Heinle mit 8,03 Metern.

Männer, Weitsprung: 1. Fabian Heinle (Tübingen) 8,03 m; 2. Alyn Camara (Leverkusen) 7,97; 3. Julian Howard (Karlsruhe) 7,81

Frauen, Weitsprung: 1. Lena Malkus (Münster) 6,74 m; 2. Sosthene Moguenara (Wattenscheid) 6,65; 3. Nadja Käther (Hamburg) 6,56

Leichtathletik Deutsche Meisterschaften in Nürnberg - Robert Harting nicht dabei

Drei Weltmeister wollten sich fit machen für die Titelverteidigung bei der WM in Peking: David Storl, der in diesem Jahr schon mit der Weltklasseweite von 22,20 Meter im Kugelstoßen geglänzt hat, Christina Obergföll nach ihrer Baby-Pause im Speerwerfen und Raphael Holzdeppe, der sich rechtzeitig in Topform für das Stabhochsprung-Finale präsentiert. Dazu die 200 Meter der Frauen und Männer und viele weitere spannende Entscheidungen.

Für die deutschen Spitzen-Athleten ging es also nicht nur um den deutschen Meistertitel, vielmehr galt es, sich für den Saisonhöhepunkt - die Weltmeisterschaften in Peking (live im ZDF vom 22. bis 30. August 2015) - zu qualifizieren. Im Blickpunkt stand auch Christoph Harting, der seinen ersten nationalen Titel im Diskuswerfen anstrebte. Sein älterer Bruder - Olympiasieger Robert Harting - konnte nach seinem Kreuzbandriss in Nürnberg noch nicht an den Start gehen.

Leichtathletik-DM 2015 - Zeitplan, Termine und Ergebnisse hier

Freitag, 24. Juli 2015

  • 18.30 Uhr Weitsprung Frauen, Lena Malkus mit 6,74 Metern
  • 20.20 Uhr Weitsprung Männer, Fabian Heinle mit 8,03 Metern

Samstag, 25. Juli 2015

  • 12.45 Uhr Hammer (Frauen), Betty Heidler mit 75,34 Metern
  • 13.25 Uhr Hochsprung (Männer) David Nopper (Ludwigsburg) mit 2,25 Metern
  • 15.00 Uhr Diskus (Frauen), Julia Fischer mit 65,98 Metern
  • 15.18 Uhr Dreisprung (Männer), Raul Spank mit 16,29 Metern
  • 16.30 Uhr Stabhochsprung (Frauen) Lisa Ryzih (Ludwigshafen) mit 4,60 Metern
  • 17.17 Uhr Kugel (Frauen) Christina Schwanitz (Thum) mit 20,00 Metern
  • 17.25 Uhr Speer (Männer) Gregor Traber (Stuttgart) mit 13,32 Sek.
  • 18.00 Uhr 5.000 m (Frauen) Alina Reh (Erbach) mit 15:51,48 Min.
  • 18.25 Uhr 100 m Hürden (Frauen) Cindy Roleder (Leipzig) mit 13,05 Sek.
  • 18.35 Uhr 110 m Hürden (Männer) Gregor Traber (Stuttgart) mit 13,32 Sek.
  • 18.45 Uhr 100 m (Frauen) Verena Sailer (Mannheim) mit 11,20 Sek.
  • 18.55 Uhr 100 m (Männer) Julian Reus (Wattenscheid) mit 10,12 Sek.

Sonntag, 26. Juli 2015

  • 11.45 Uhr 4 x 100 m (Frauen): MTG Mannheim 43,42 Sek.
  • 12.00 Uhr Hammer (Männer): Alexander Ziegler (Staufen) 73,91 m
  • 12.05 Uhr 4 x 100 m (Männer): TV Wattenscheid 01 39,34 Sek.
  • 12.10 Uhr Hochsprung (Frauen): Marie-Laurence Jungfleisch (Tübingen) 1,95 m
  • 13.50 Uhr Diskus (Männer): Christoph Harting (Berlin) 64,06 m
  • 14.03 Uhr Dreisprung (Frauen): Kristin Gierisch (Chemnitz) 14,38 m
  • 14.05 Uhr 400 m Hürden (Frauen): Jackie Baumann (Tübingen) 57,18 Sek.
  • 14.10 Uhr Stabhochsprung (Männer): Raphael Holzdeppe (Zweibrücken) 5,94 m
  • 14.15 Uhr 400 m Hürden (Männer): Jonas Hanßen (Myhl) 49,97 Sek.
  • 14.25 Uhr 3.000 m Hindernis (Frauen): Gesa Felicitas Krause (Frankfurt/Main) 9:32,20 Min.
  • 14.40 Uhr 3.000 m Hindernis (Männer): Martin Grau (Höchstadt/Aisch) 8:41,50 Min.
  • 14.55 Uhr 800 m (Frauen): Fabienne Kohlmann (Karlstadt) 1:59,27 Min.
  • 15.05 Uhr 800 m (Männer): Dennis Krüger (Berlin) 1:48,93 Min.
  • 15.20 Uhr 400 m (Frauen): Ruth Spelmeyer (Oldenburg) 52,41 Sek.
  • 15.30 Uhr 400 m (Männer): Eric Krüger (Magdeburg) 46,06 Sek.
  • 15.35 Uhr Kugel (Männer): David Storl (Leipzig) 21,47 m
  • 15.43 Uhr Speerwurf (Frauen): Katharina Molitor (Leverkusen) 65,40 m
  • 15.45 Uhr 1.500 m (Frauen): Maren Kock (Regensburg) 4:09,25 Min.
  • 16.00 Uhr 1.500 m (Männer): Florian Orth (Regensburg) 3:44,61 Min.
  • 16.15 Uhr 5.000 m (Männer): Richard Ringer (Friedrichshafen) 14:04,05 Min.
  • 16.40 Uhr 200 m (Frauen): Rebekka Haase (Thum) 22,95 Sek.
  • 16.50 Uhr 200 m (Männer): Julian Reus (Wattenscheid) 20,42 Sek.
  • 17.10 Uhr 4 x 400 m (Frauen): TSV Bayer 04 Leverkusen 3:35,99 Min.
  • 17.35 Uhr 4 x 400 m (Männer): SC Magdeburg 3:09,65 Min.

Der aktuelle Zeitplan für die Leichtathletik-DM 2015 gibt es hier für Sie zum Download!

Leichtathletik-DM 2015 in Nürnberg - Deutsche Meisterschaften im TV und Live-Stream verfolgen

Leichtathletik-DM online kostenlos im Live-Stream: Die deutsche Meisterschaft der Leichtathleten begann bereits am Freitag, 18.15 Uhr, wurde allerdings erst ab Samstag im TV übertragen. Wer den Weitsprung der Männer und Frauen am 24.07. allerdings nicht verpassen wollte, konnte sich bereits am Freitag die Wettkämpfe im Live-Stream auf leichtathletik.de ansehen.

Leichtathletik-DM in der ARD: Die Übertragungsrechte der Leichtathletik-DM 2015 teilten sich die ARD und das ZDF. Am Samstag, 25.07.15, startete das Erste von 16.45 Uhr bis 19 Uhr mit der Live-Schalte zu den Wettkämpfen, die restlichen DM-Wettkämpfe wurden dann im ZDF gezeigt.

Leichtathletik-DM im ZDF: Das ZDF war am Sonntag, 26. Juli 2015, von 15.20 Uhr bis 17.00 Uhr, dabei und berichtete live und in Zusammenfassungen von den Wettkämpfen. Live-Reporter im Grundig-Stadion waren Peter Leissl und Wolf-Dieter Poschmann, für Moderation und Interviews stand Norbert König bereit. Auf dem Programm von "ZDF SPORTextra" standen zahlreiche Finals und Endläufe.

Ebenfalls interessant: Laufcoach nötigt Nachwuchstalente zum Sex.

Leichtathletik-DM 2015 aus Nürnberg - Wiederholung der Wettkämpfe in der Mediathek

Im Anschluss an die TV-Übertragung können Sie die Highlights der deutschen Meisterschaft sowohl im "aktuellen sportstudio" ab 23 Uhr ansehen als auch eine Wiederholung der TV-Übertragung jeweils in der ARD- oder ZDF-Mediathek.

Coole Leichtathletik-Gadgets für den echten Sportler bekommen Sie hier!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser