Bastian Schweinsteiger: Wechsel zu Manchester! Beckenbauer ätzt gegen Schweini

Der Wechsel ist perfekt! Der Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger spielt ab sofort bei Manchester United in England. Während sich einige für Schweini freuen, kritisiert Franz Beckenbauer die Entscheidung hart.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Nach 17 Jahren verlässt Fußball-Gott Bastian Schweinsteiger den FC Bayern München und wechselt zu Manchester United. Für einige Wegbegleiter fällt der Abschied schwer, andere sehen eine Chance für den Weltmeister.

Uuuups! Joshua Kimmich verrät Schweinsteiger-Abgang. Erfahren Sie hier mehr.

Schweinsteiger der beste zentrale Mittelfeldspieler

Während Franz Beckenbauer den Wechsel eher kritisch sieht, ist es für den ehemaligen Nationalspieler Dietmar Hamann keine Frage, dass sich Schweinsteiger auch in der Premier League durchsetzen wird. Hamann, der in England für Newcastle United, den FC Liverpool und Manchester City gespielt hat, sagte der Tageszeitung "Die Welt" (Montag): "Er ist seit Jahren einer der besten zentralen Mittelfeldspieler, wenn nicht sogar der beste. Bei ihm habe ich überhaupt keine Bedenken, dass er es in England packt."

FOTOS: Und tschüß! Diese Fußballer verlassen die Bundesliga
zurück Weiter Sebastian Kehl bestritt 313 Bundesliga-Spiele. Er gewann drei Meisterschafts-Titel und schoss 24 Bundesliga-Tore. Nach Stationen bei Hannover und Freiburg, spielte er fast 13 Jahre für den BVB Dortmund. (Foto) Foto: Andreas Gebert/dpa Kamera

Lesen Sie hier: So viel verdient Schweini jetzt in England!

Das glaubt auch Philipp Lahm. "Er ist ein überragender Fußballer, hat alles gewonnen. Er war immer sehr wertvoll für jede Mannschaft. Das wird in Manchester das gleiche sein. Um ihn mache ich mir überhaupt keine Sorgen", sagte der Bayern-Kapitän.

Franz Beckenbauer: Schweini wird es nicht einfach haben bei ManU

Franz Beckenbauer glaubt, dass es Bastian Schweinsteiger bei Manchester United nicht einfach haben wird. "Ich finde es sehr mutig, in diesem Alter noch einen derartigen Schritt zu tun", sagte der Ehrenpräsident des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München der "Passauer Neuen Presse" (Montag). In München kenne man Schweinsteiger, "wir wissen, was er drauf hat. In England ist das nicht so", sagte Beckenbauer.

VIDEO: Abschied vom FC Bayern-Gott
Video: SID - Sport-Informations-Dienst

Bei seinem neuen Club müsse Schweinsteiger mehr tun, "er wird sich anstrengen müssen. Basti ist jetzt 30 Jahre alt, ich wünsche ihm alles Gute und dass er den deutschen Fußball in England gut repräsentiert. Das schaffen nicht viele", sagte Beckenbauer.

Bastian Schweinsteiger: Abschied vom FC Bayern München

Schweinsteiger war am Sonntag von München nach Manchester geflogen. "Ich freue mich riesig auf die neue Herausforderung bei Manchester United", teilte der 30-Jährige mit. "Einer der letzten Träume in meiner Karriere wird wahr." Er sei gespannt auf das nächste Kapitel in seinem Leben mit Manchester United. Schweinsteigers Wechsel vom deutschen zum englischen Rekordmeister war am Samstag verkündet worden. "Ich werde Euch immer in meinem Herzen tragen", sagte er in Richtung Bayern-Fans.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser