Nadine Angerer privat: Natze und Freundin Magda: Im Liebesglück nach der WM 2015

Torhüterin Nadine Angerer droht nun in jedem Spiel nicht nur das WM-Aus mit dem DFB-Team, sondern auch das Karriere-Ende. Doch sie schiebt das Szenario zur Seite. Angerer will am 5. Juli mit dem Titel abtreten.

So tickt Nadine Angerer privat. Bild: dpa

Die unvergleichliche Fußball-Karriere von Nadine Angerer kann nun in jedem Spiel zu Ende gehen. Noch aber verdrängt die Nationaltorhüterin jegliche negativen Gedanken an ein vorzeitiges WM-Aus und damit auch an ihren persönlichen Schlussakt. "Daran denke ich nicht. Eigentlich nur, wenn ich darauf angesprochen werde", sagte die 36 Jahre alte Spielführerin der Frauen-Nationalmannschaft zuletzt.

Angerer schaut lieber positiv nach vorn, denn sie will die große Bühne nach 19 Jahren im DFB-Dress erst mit dem dritten WM-Triumph am 5. Juli in Vancouver verlassen: "Das ist doch klar: Ich würde meine Karriere gerne mit der Goldmedaille abschließen."

Nadine Angerer macht nach der Frauenfußball-WM 2015 Schluss - Weltfußballerin hat alles erreicht

Schon vor Monaten hatte die deutsche Nummer 1 angekündigt, dass sie ihre DFB-Laufbahn nach der Fußball-WM in Kanada beendet. Nur bei ihrem Verein, den Portland Thorns, will sie die Saison noch zu Ende kicken, dann ist auch da Schluss. Was soll sie in ihrem Sport auch noch erreichen? Die Weltfußballerin von 2013 hat bereits alles gewonnen: Zwei WM-Titel (2003, 2007), fünf Europameisterschaften (1997, 2001, 2005, 2009, 2013), dreimal Olympia-Bronze (2000, 2004, 2008). Sie ist deutsche Meisterin, DFB-Pokal-Siegerin, UEFA-Cup-Gewinnerin.

VIDEO: Nadine Angerer gibt Karriereende bekannt

Nadine Angerer privat: Freundin Magda begleitete sie in die USA

Privates bleibt Privat - das war stets Nadines oberste Maxime im Umgang mit Medien. Für die Vox-Doku-Soap "Goodbye Deutschland" machte Angerer eine Ausnahme. Die Filmemacher durften sie bei ihrem Australien-Abenteuer (dort spielte sie für Brisbane Roar) und ihrem Umzug in die USA begleiten. Dabei sprach Angerer auch über einen wichtigen Menschen in ihrem Leben, der sie auf der Reise nach Amerika begleitete: ihre Feundin Magda. Die soll angeblich Deutsche sein.

Nadine Angerer bisexuell: Outing im Dezember 2010 - kommt die Hochzeit?

Bereits im Dezember 2010 hatte sich Torhüterin Nadine als bisexuell geoutet, ging mit dem Thema an die Öffentlichkeit. Eine eigene Familie gründen will Angerer auf alle Fälle, wie sie einst der "Bild"-Zeitung verriet. "Man muss sich selbst erst mal im Klaren darüber sein, was man fühlt. Am Anfang denkt man: 'Ich bin in eine Frau verliebt.' Und dann sofort: 'Ach Quatsch, ich doch nicht.' Aber dann merkt man, dass es doch so ist. Da muss man erst mal mit klarkommen - und das Umfeld auch."

VIDEO: "Verzeihen uns nicht viele Fehler"

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sam/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser