Sportler des Jahres Robert Harting: Auszeichnung ist ihm unangenehm!

Zum Jahresabschluss feiert der Sport sich selbst. Bei der Gala Sportler des Jahres aus Baden-Baden dürfte gestern der Sieger in der Kategorie Mannschaft schon klar sein. Wer noch gewann, sehen Sie als Wiederholung in der ZDF-Mediathek.

Der Bundestrainer Joachim Löw (l-r) ( Mannschaft des Jahres), die Sportlerin des Jahres, Skirennfahrerin Maria Höfl-Riesch, und der Sportler des Jahres, Diskuswerfer Robert Harting. Bild: dpa

Diese tollen Bilder dürften die meisten Sportfans noch vor Augen haben: In der 113. Minute des WM-Finales schießt Mario Götze den Ball zum 1:0-Sieg Deutschlands ins argentinische Tor. Wenig später liegen sich Fußball-Bundestrainer Joachim Löw und seine Spieler in den Armen. Am Sonntagabend wurde die Leistung der DFB-Elf in Brasilien noch einmal gewürdigt mit dem Titel Mannschaft des Jahres.

Lesen Sie auch: Uli Hoeneß: Sein bester Freund ist von ihm gegangen

Die teuersten Transfers der Fußballgeschichte
Rekordverdächtig
zurück Weiter

1 von 14

Größer war die Spannung bei den Männern und Frauen, denn eindeutige Favoriten gab es in diesen Sparten nicht. Gesucht wurden die Nachfolger von Speerwurf-Weltmeisterin Christina Obergföll und Diskus-Dominator Robert Harting, die 2013 geehrt wurden.

Diskusstar Robert Harting wird zum dritten Mal hintereinander Sportler des Jahres

Und siehe da? Abermals konnte sich Diskusstar Robert Harting über die Auszeichnung als Sportler des Jahres freuen. «Ich weiß nicht so ganz, wie ich das werten soll. Ich habe mich gleich bei den Wintersportlern entschuldigt», sagte der 30-Jährige am Sonntag bei der Ehrung im Kurhaus von Baden-Baden. Die Wahl sei ihm unangenehm. Harting war 2012 nach seinem Olympiasieg in London sowie 2013 nach seinem dritten WM-Titel in Moskau ausgezeichnet worden, in diesem Jahr war er in Zürich zum zweiten Mal Europameister geworden.

Hinter Harting landeten nun mit dem Nordischen Kombinierer Eric Frenzel und Rodler Felix Loch zwei Olympiasieger. Loch hatte in Sotschi gar zweimal Gold gewonnen. «Ich denke, Olympiasiege toppen eigentlich EM-Titel», sagte Harting. «Die Jungs haben da Gold geholt, umso schlimmer ist es, dass ich da vorne stehe.»

Neben dem nun dreifach hintereinander ausgezeichneten Harting gewann die Wahl noch Ski-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch. Höfl-Riesch hatte ihre Karriere im März 2014 beendet. Die Gewinner wurden von rund 1200 Sportjournalisten gewählt. Rund 700 Festgäste spendeten den Siegern bei der Gala in Baden-Baden Beifall.

Kein Führerschein! Reus warb dreist für Opel und Aral

FOTOS: WM Finale 2014 Der deutsche WM-Triumph in Bildern
zurück Weiter Die deutsche Mannschaft und der Weltpokal. (Foto) Foto: Antonio Lacerda/dpa Kamera

Sportler des Jahres 2014: Wiederholung kostenlos online in der ZDF-Mediathek

Wer am Sonntagabend um 22 Uhr bereits im Bett lag oder für den Sonntagabend eventuell andere Pläne hatte, der kann sich die Gala Sportler des Jahres 2014 auch als Wiederholung online ansehen in der kostenlosen Mediathek des ZDF.

Sportler des Jahres 2014: Das waren Robert Hartings Konkurrenten

Bei den Männern galten der Nordische Kombinierer Eric Frenzel und Rodelstar Felix Loch als Favoriten. Loch gewann in Sotschi zweimal Gold und holte den Weltcup, für Frenzel gab es neben dem zweiten Sieg im Gesamtweltcup Gold und Silber bei den Winterspielen.

VIDEO: Der Tag der Weltmeister

Maria Höfl-Riesch wird Sportlerin des Jahres 2014

Maria Höfl-Riesch hatte die Auszeichnung schon 2010 erhalten. Nachdem sie mit Gold in der Super-Kombi von Sotschi zur erfolgreichsten deutschen Alpinen der Olympia-Geschichte aufgestiegen war und danach auf dem Karrierehöhepunkt zurücktrat, könnte es wieder klappen. «Diese Auszeichnung ist das Wertvollste, das Prestigeträchtigste für einen Sportler in Deutschland. Das wäre der perfekte Abschluss», sagte Höfl-Riesch am Freitag am Rande des Herren-Weltcups in Gröden. Doch die Konkurrenz war hart: Auch Natalie Geisenberger, Doppel-Olympiasiegerin im Rodeln, oder die erste Skisprung-Siegerin der Olympia-Geschichte, Carina Vogt, hatten in diesem Jahr große Erfolge gefeiert.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fro/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser