Fußball: Frankfurt holt Brasilianer vom FC Chelsea

Frankfurt/Main - Eintracht Frankfurt hat bei seiner wochenlangen Suche nach Verstärkungen für die Offensive einen ersten Erfolg erzielt. Der Fußball-Bundesligist lieh den Brasilianer Lucas Piazon für eine Saison vom FC Chelsea aus.

Frankfurt holt Brasilianer vom FC Chelsea Bild: Rungroj Yongrit/dpa

Der 20 Jahre alte Allrounder sei ein «variabel einsetzbarer Linksaußen, er kann genauso rechts spielen und im offensiven Mittelfeld eingesetzt werden», sagte Sportdirektor Bruno Hübner.

Piazon steht seit 2012 beim FC Chelsea unter Vertrag. Schon in den vergangenen beiden Spielzeiten ließ ihn der englische Spitzenclub beim FC Malaga und Vitesse Arnheim Spielpraxis sammeln. Für den niederländischen Erstligisten erzielte der beim FC Sao Paulo ausgebildete Spieler zuletzt elf Tore in 29 Ligaspielen.

Noch dringlicher ist bei der Eintracht die Suche nach zwei neuen Stürmern. Mittlerweile wird der Verein dabei auch mit dem früheren Bremer und Dortmunder Bundesliga-Profi Nelson Valdez in Verbindung gebracht. Das berichtete am Donnerstag der in Transferfragen gewöhnlich gut unterrichtete TV-Sender Sky Italia.

Der 30 Jahre alte Nationalspieler Paraguays ist ein Zögling des Frankfurter Trainers Thomas Schaaf, der ihn bei Werder einst zum Profi machte. Nach den Stationen Hercules Alicante, Rubin Kasan und FC Valencia wurde Valdez zuletzt vom al-Jazira Club in Abu Dhabi an den griechischen Meister Olympiakos Piräus ausgeliehen. Eine Verpflichtung des früheren Bremers Hugo Almeida (zuletzt Besiktas Istanbul) ist dagegen nach Angaben der Verantwortlichen kein Thema.

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser