Fußball: Italiener Gilardino wechselt nach China - Matri zu Genua

Rom - Der italienische Fußball-Nationalspieler Alberto Gilardino verlässt die Serie A und wechselt zum chinesischen Meister Guangzhou Evergrande. Das teilte der Club des früheren italienischen Weltmeister-Trainers Marcello Lippi auf Twitter mit.

Italiener Gilardino wechselt nach China - Matri zu Genua Bild: Luca Zennaro/dpa

Der 32 Jahre alte Gilardino hatte zuletzt für CFC Genua gespielt und war trotz seiner 15 Tore in der vergangenen Saison überraschend nicht für den WM-Kader der Squadra Azzurra nominiert worden. Bei Guangzhou trifft Gilardino auf den Italiener Alessandro Diamanti, der im Februar nach China gewechselt war.

Genua hat jedoch bereits Ersatz für seinen Top-Stürmer gefunden. Der 14. der vergangenen Serie-A-Saison leiht Angreifer Alessandro Matri vom AC Mailand für zunächst ein Jahr aus, wie die Ligurier am Freitag mitteilten. Der 29-Jährige war zuletzt für ein halbes Jahr an den AC Florenz ausgeliehen.

Tweet Guangzhou

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser