Fußball: Lewandowski am Mittwoch erstmals im Bayern-Outfit

München - Auf Bilder von Robert Lewandowski in Bayern-Klamotten haben Fotografen, Kameraleute und Fans mehr als ein halbes Jahr lang warten müssen. 185 Tage nach der Bestätigung des spektakulären Wechsels präsentiert sich der Pole am Mittwoch erstmals in seiner neuen Arbeitskluft.

Lewandowski am Mittwoch erstmals im Bayern-Outfit Bild: Andreas Gebert/dpa

Beim Trainingsauftakt des Münchner Rekordchampions ist der Bundesliga-Torschützenkönig allerdings der einzige ganz große Name überhaupt an der Säbener Straße. Weil zahlreiche Nationalspieler entweder noch bei der WM in Brasilien sind oder ihren Sonderurlaub genießen, bleibt nur eine Rumpftruppe übrig.

Neben dem ehemaligen Dortmunder Lewandowski sollen am Nachmittag bei der ersten Einheit lediglich neun weitere Profis auf dem Platz stehen, darunter Neuzugang Sebastian Rode (Eintracht Frankfurt), der langzeitverletzte Ex-Nationalspieler Holger Badstuber und Außenverteidiger David Alaba. Der französische Flügelflitzer Franck Ribéry, der die WM kurzfristig verletzt verpasst hatte, steigt ebenfalls verspätet ein. Ihren neuen spanischen U 21-Nationalspieler Juan Bernat - am Montag für eine Millionen-Ablöse vom FC Valencia verpflichtet - wollen die Münchner erst am Donnerstag vorstellen.

Lewandowski tritt bereits am Mittwoch um die Mittagszeit vor die Presse - dann zum ersten Mal als Wahl-Münchner. Nach vier Jahren in Dortmund und dem Aufstieg zum Weltklassestürmer will der 25-Jährige jetzt beim Bundesliga-Primus durchstarten. Ängste, im Strudel zahlreicher Ausnahmespieler unterzugehen, verspürt er nicht.

«Bayern hat mir gegenüber in der gesamten Zeit immer das Wort gehalten. Auch Josep Guardiola versicherte mir, dass er mit mir plant», sagte er der «Sport Bild». Die Ziele sind hoch. «Es zählen nur Titel, das weiß ich. Von daher wird es kein anderes Zeil als die Titel geben. So viele es geht. Ich bin hungrig», meinte der Stürmer.

Lewandowski ist schon mal da - ansonsten muss Coach Guardiola allerdings fast einen Monat noch ohne zahlreiche Führungsspieler auskommen. Erst am 5. August sollen die letzten aus dem Urlaub in die USA einfliegen, wo die Münchner in diesem Sommer eine PR-Offensive starten wollen. Im Rahmen einer Amerika-Tour stehen auch zwei Testspiele in New Jersey gegen den mexikanischen Rekordmeister Deportivo Guadalajara (31. Juli) und in Portland gegen ein Allstar-Team der Major League Soccer (7. August) an. Den Preis für die späte Rückkehr vieler Leistungsträger habe der Club eben «zu zahlen», urteilte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge zuletzt.

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser