Fußball: FCK wieder im Training - Kader nicht komplett

Kaiserslautern - Ohne klar definiertes Saisonziel hat der 1. FC Kaiserslautern das Training für die neue Saison in der 2. Fußball-Bundesliga aufgenommen. «Unser Kader ist noch nicht komplett.

FCK wieder im Training - Kader nicht komplett Bild: Fredrik von Erichsen/dpa
Während der Vorbereitung werden wir unsere Marschroute konkretisieren», sagte Trainer Kosta Runjaic.

In Stürmer Philipp Hofmann (Schalke 04), Michael Schulze (Energie Cottbus) und André Formitschow (Fortuna Düsseldorf) stehen bisher drei Neuzugänge fest, zudem rücken einige Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in den Profi-Kader. Verstärkungen im Sturm, der Innenverteidigung und auf der rechten Außenbahn sind noch geplant. «Wir werden zum Start eine schlagkräftige Truppe an den Start bekommen», meinte Runjaic.

Der FCK hat durch die notwendige personelle Neuausrichtung an Qualität verloren. Der Vertrag von Publikumsliebling Florian Dick wurde nach sechs Jahren nicht mehr verlängert. Zudem verließen unter anderem Simon Zoller (Köln), Mo Idrissou (Maccabi Haifa), Albert Bunjaku (St. Gallen) und Jan Simunek (Bochum) den Verein. Die noch unter Vertrag stehenden Olivier Occean, Enis Alushi und Konstantinos Fortounis sollen laut Runjaic nicht mehr am Trainingsbetrieb teilnehmen.

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser