Tennis: Barthel verpasst Einzug ins Achtelfinale

Paris - Tennisspielerin Mona Barthel hat die große Chance auf den erstmaligen Einzug in das Achtelfinale der French Open vergeben. Die Neumünsteranerin verlor in Paris 6:1, 1:6, 5:7 gegen die Französin Pauline Parmentier.

Barthel verpasst Einzug ins Achtelfinale Bild: Caroline Blumberg/dpa

Die 74. der Weltrangliste stand dabei im entscheidenden Durchgang nach einer 5:3-Führung kurz vor dem Sieg, konnte aber ihre Möglichkeiten nicht nutzen. Ins Achtelfinale einziehen können von den gestarteten Deutschen nun noch Angelique Kerber, Andrea Petkovic und Philipp Kohlschreiber.

Nur mit Mühe brachte Barthel ihr erstes Aufschlagsspiel durch, nach dem 1:1-Ausgleich übernahm die 23-Jährige dann das Kommando und gab im ersten Durchgang kein Spiel mehr ab. Die nur dank einer Wildcard ins Hauptfeld gerückte Parmentier, 2008 die Nummer 40 der Welt, steigerte sich aber und diktierte plötzlich die Partie. Barthel stürzte vor dem Break zum 0:2 und trug Schürfwunden linken Knie und am linken Ellenbogen davon. Nach dem 0:5 ließ sie sich verpflastern.

Im entscheidenden Satz schaffte die Norddeutsche das erste Break, bei ihrem folgenden Aufschlagsspiel zeigte sie aber Nerven und gab es zum 5:4 ab. Gegen die aufschlagende Parmentier verpasste Barthel dann mit einer zu langen Rückhand die Möglichkeit zu zwei Matchbällen. Die 28-jährige Parmentier nutzte nach 1:55 Stunden dagegen ihre Chance.

Ergebnis-Übersicht

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser