Boxen: EM-Dritter Harutyunyan bei Chemiepokal im Finale

Halle/Saale - Der EM-Dritte Artem Harutyunyan aus Hamburg hat seinen Siegeszug beim 41. Chemiepokal im Amateur-Boxen in Halle/Saale fortgesetzt.

EM-Dritter Harutyunyan bei Chemiepokal im Finale Bild: Tatyana Zenkovich/dpa

Im Halbfinale des international renommierten Turniers bezwang der Schützling von Trainer Michael Timm im Halbweltergewicht bis 64 Kilo den englischen Meister Samuel Maxwell mit 3:0-Richterstimmen und steht nach dem dritten Erfolg innerhalb von drei Tagen im Endkampf. Dort trifft Harutyunyan am Samstagabend auf den Russen Witali Dunajtsew, der sich gegen Dmitri Galagot aus Moldawien ebenfalls mit 3:0 durchsetzte.

Für drei weitere deutsche Boxer war die Vorschlussrunde hingegen Endstation. Mittelgewichtler Denis Radovan aus Köln unterlag im Limit bis 75 Kilo gegen den Europameister von 2011 Maksim Kaptiakow aus Russland nach Punkten. Im Halbschwergewicht bis 81 Kilo hatte Igor Teziev aus Bielefeld gegen den WM-Dritten Joe Ward aus Irland das Nachsehen. Im gleichen Limit verlor Serge Michel aus Traunreut gegen Vizeweltmeister Adilbek Niyazymbetov aus Kasachstan ebenfalls einstimmig nach Punkten.

Am Abend zuvor hatte bereits Deutschlands aktuell erfolgreichster Amateurboxer seine Sieghoffnungen bei dem wiederum stark besetzten Turnier begraben müssen. Arayk Marutyan aus Schwerin unterlag im Weltergewicht bis 69 Kilo im Viertelfinale dem Chinesen Liu Wei.

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser