Kanu: Alle deutschen Slalom-Kanuten bei EM in den Halbfinals

Wien - Alle zwölf Boote des Deutschen Kanu-Verbandes sind bei den Europameisterschaften der Slalom-Kanuten in Wien souverän in die Halbfinalläufe gesteuert.

Alle deutschen Slalom-Kanuten bei EM in den Halbfinals Bild: Jacek Bednarczyk/dpa

Bei den Kajak-Einern untermauerte der letztjährige Gesamtweltcup-Sieger Sebastian Schubert auf der neuerbauten Anlage in Österreichs Hauptstadt mit Platz zwei hinter dem Tschechen Jiri Prskavec seine Medaillenambitionen. Ebenfalls Vorlauf-Zweite wurde Ricarda Funk bei den Kajak-Frauen.

Die Entscheidungen in den einzelnen Disziplinen stehen am Samstag und Sonntag an. Rückkehrer Alexander Grimm, der sich im Frühjahr erstmals nach zwei Jahren wieder in den nationalen Ausscheidungen fürs Nationalteam durchgesetzt hatte, und Ex-Weltmeister Fabian Dörfler zogen bei den Kajak-Einern der Männer ebenso wie Schubert souverän in die Runde der letzten 30 ein. Im Frauenbereich qualifizierten sich neben Funk auch die Olympia-Fünfte Jasmin Schornberg sowie Melanie Pfeifer fürs Halbfinale.

Titelverteidiger Jan Benzien wurde bei den Canadier-Einern als zweitbester Deutscher hinter dem viertplatzierten Sideris Tasiadis lediglich Zwölfter, Franz Anton landete auf Rang 16. Das reichte für beide zumindest zum Weiterkommen. «Fürs Halbfinale brauche ich noch zwei, drei Sekunden. Um im Finale dabei zu sein, dann ungefähr fünf bis sechs», rechnete der Leipziger Benzien vor. Deutlich mehr Probleme hatten die deutschen Canadier-Zweier: Hier qualifizierten sich Anton/Benzien als Duo, Robert Behling/Thomas Becker sowie Kai und Kevin Müller nur jeweils knapp für die Vorschlussrunde.

EM-Zeitplan

EM-Ergebnisse

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser