Radsport: Alonso bekräftigt Pläne: «Arbeiten seit Dezember daran»

Valsugana - Der zweifache Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso hat am Rande des Giro d'Italia seine Pläne zur Gründung eines eigenen Radteams bekräftigt.

Alonso bekräftigt Pläne: «Arbeiten seit Dezember daran» Bild: Nicolas Bouvy/dpa

Er wolle in der Saison 2015 ein Pro-Tour-Team an den Start bringen, sagte der Spanier nach der 18. Etappe der Italien-Rundfahrt in Valsugana. «Wir arbeiten seit Dezember daran. Wir wollen eine Struktur aufbauen, die für die besten Profis attraktiv ist», sagte Alonso. Namen wollte er nicht nennen.

«Wir müssen mit offiziellen Kontakten bis zum Beginn der Transferperiode im August warten. Und erst im November wissen wir, ob wir wirklich eine Lizenz in der Hand haben», meinte der Spanier.

Gefragt, welchen der beiden den Giro dominierenden Kolumbianer er gern in seinem Team hätte, den gesamtführenden Nairo Quintana oder den aktuellen Zweiten Rigoberto Uran, sagte er: «Alle beide! Sie sind super Fahrer und dominieren hier den Giro. Ganz besonders gilt das für Quintana.» Bislang wurden unter anderem der zweifache Tour-Sieger Alberto Contador und Sprintspezialist Peter Sagan mit seinem Rennstallprojekt in Verbindung gebracht.

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser