Boxen: EM-Dritter Harutyunyan bei Chemiepokal im Viertelfinale

Halle (Saale) - Der EM-Dritte Artem Harutyunyan aus Hamburg ist erfolgreich in den 41. Chemiepokal im Amateur-Boxen in Halle (Saale) gestartet.

EM-Dritter Harutyunyan bei Chemiepokal im Viertelfinale Bild: Tatyana Zenkovich/dpa

Zum Auftakt des international renommierten Turniers bezwang der Schützling von Trainer Michael Timm im Halbweltergewicht bis 64 Kilo den Türken Jasin Jumaz mit 2:1-Richterstimmen. Harutyunyan trifft im Viertelfinale auf den Franzosen Malik Jadjali, der sich gegen Ayrin Ismetow aus Bulgarien mit 3:0 durchgesetzt hatte.

Im Mittelgewicht bis 75 Kilo überstanden gleich zwei deutsche Boxer die Vorrunde. Denis Radovan aus Köln gewann gegen Adam Bashanov aus Dänemark mit 3:0, Xhek Paskali aus Ludwigsburg besiegte Rustam Swajew aus Kasachstan mit 2:1.

An dem bis zum 31. Mai andauernden Kräftemessen beteiligen sich 106 Boxer aus 17 Ländern. Von den vier deutschen Vorjahressiegern steigt lediglich Fliegengewichtler Ronny Beblik aus Chemnitz erneut in den Ring. Von der ersten deutschen Garde fehlen neben Stefan Härtel (Berlin), der in den Berliner Sauerland-Profistall gewechselt ist, auch der zweimalige WM-Dritte Emir Ahmatovic (Berlin/Schwer) und Erik Pfeifer (Lohne/Superschwer), die beide verletzt sind.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser