: Verdorbene Lebensmittel in Italiens WM-Quartier entdeckt

Rom (dpa) - Im WM-Quartier von Italiens Fußball-Nationalmannschaft in Brasilien sind verdorbene Lebensmittel entdeckt worden. Die lokale Verbraucherschutzbehörde Procon beschlagnahmte im Luxus-Resort Portobello rund 50 Kilogramm Lebensmittel. Darunter waren Nudeln, Garnelen, Lachs, Fleisch, Soßen und Käse, die entweder bereits abgelaufen waren oder kein Haltbarkeitsdatum aufgedruckt hatten. Das Hotel in Mangaratiba wurde mit einer Geldstrafe belegt. Auch im Teamhotel der englischen Mannschaft entdeckten die Verbraucherschützer mehr als zwei Kilogramm verdorbene Lebensmittel.

Empfehlungen für den news.de-Leser