DFB-Pressekonferenz 2014: DFB-Vorbereitung Südtirol: «Der Teamgeist ist hervorragend»

Die DFB-Mannschaft unter Jogi Löw bereitet sich im Trainingslager Südtirol auf die WM 2014 in Brasilien vor. Täglich informierte der DFB über aktuelle Themen. Verfolgen Sie die täglichen DFB-Pressekonferenz noch einmal im DFB-Stream und im Ticker - unter anderem bei Phoenix, kicker.de, Spiegel Online oder ran.de.

Jeden Tag meldeten sich die Nationalspieler aus dem Medienzentrum des WM-Trainingslagers der deutschen Nationalmannschaft zu Wort.

Joachim Löw zieht positive Bilanz des DFB-Trainingslagers

In der letzten Pressekonferenz zog Bundestrainer Joachim Löw ein positives Fazit zum Trainingslager des DFB in Südtirol. «Was den Teamgeist betrifft, kann ich nur eines sagen: Der ist hervorragend. Die Mannschaft ist in diesen Tagen mehr und mehr zu einer Einheit geworden», so Löw in St. Leonhard. Der 54-Jährige betonte, dass sich bei den verletzten Spielern Schweinsteiger, Lahm, Neuer und Khedira«klare Fortschritte» abzeichnen.

Am Sonntag beim WM-Probespiel gegen Kamerun in Mönchengladbach wird derr BVB-Torhüter Roman Weidenfeller im Tor der deutschen Nationalelf stehen. Nach dem Spiel wird der Kader der deutschen Mannschaft auf 23 Spieler reduziert. «Die WM ist die Abrundung meiner Karriere, ein Highlight. Ich will meinen Teil beitragen, dass wir vielleicht mit dem Cup nach Hause kommen», so Weidenfeller.

 

Am Mittwoch versprach Sami Khedira: «Ich bin guter Dinge, beim ersten Spiel am 16. Juni im Vollbesitz meiner Kräfte zu sein.»

Sami Khedira fühlt sich fit für das Spiel am 16. Juni

Wäre er nach seinem Kreuzbandriss nicht richtig fit, hätte er wohl kaum für seinen Verein Real Madrid das Champions-League-Finale von Beginn an spielen dürfen, plauderte Khedira bei der täglichen Pressekonferenz.

Sami Khedira: «Ich glaube, fit bin ich»

Bei einer der Pressekonferenzen des DFB stand der Horror-Unfall im Mittelpunkt. Laut Nationalkicker Sami Khedira passieren solche Schicksalsschläge. «Trotzdem müssen wir jetzt versuchen, uns auf unsere Aufgabe und unsere Arbeit zu konzentrieren», sagt der Fußballer gegenüber der Presse.

Verletzte Spieler Lahm und Schweinsteiger auf dem Weg der Besserung

Der Manager der deutschen Nationalelf Oliver Bierhoff begrüßte am 27. Mai 2014 den momentanen Formel-1-Führenden Nico Rosberg und Golf-Profi Martin Kaymer zur DFB-Pressekonferenz. Rosberg würde sich sehr freuen, wenn er ein«bisschen Siegeremotionen» mit ins Trainingslager bringen konnte. Zum aktuellen Gesundheitszustand von Schweinsteiger und Lahm meinte Bierhoff, dass sie hoffentlich bald mit der Mannschaft trainieren können. Neuer wird im Trainingslager vermutlich nicht mehr zum Einsatz kommen. Natürlich stand auch der verlorene Führerschein von Jogi Löw im Mittelpunkt.

Bundestrainer Joachim Löw sei mit dem bisherigen Stand «absolut zufrieden». Er sehe bei den verletzten Spielern Lahm, Schweini und Neuer dauerhaft keine Probleme.

So sehen Sie DFB-Pressekonferenz online im Stream

Sollten Sie die DFB-Pressekonferenzen aus dem WM-Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft verpasst haben, können Sie diese in der Mediathek des DFB als Stream abrufen.

WM -Vorbereitung 2014 live: DFB-PK im Live-Ticker verfolgen

Außerdem ist es möglich, parallel zur Ausstrahlung alle Informationen im Live-Ticker abzurufen. Diese gibt es unter anderem auf Sport1.de, Bild.de und Focus.

FOTOS: WM-Kleidung Jogi Löw, die Stilikone

WM-Vorbereitung 2014: Neuigkeiten und aktuelles zur Fußball-Nationalelf in der Pressekonferenz mit Jogi Löw

«Es kann noch so viel passieren in den drei Wochen bis zum Start des Turniers», erklärte Abwehrchef Per Mertesacker bereits zur Lage der Fußball-Nation. Noch muss Bundestrainer Jogi Löw die endgültige Kader-Nominierung bekannt geben. dafür werden drei Spieler wieder von der Liste gestrichen. Am 16. Juni um 18 Uhr gibt die deutsche Nationalelf ihren WM-Auftakt in Brasilien gegen Portugal.

Sorge um WM-Vorbereitungen: Lahm, Schweinsteiger und Neuer noch nicht fit

Doch der deutsche WM-Kader ist unvollständig. Beim ersten Testspiel in St. Leonhard gegen die U 20-Auswahl des DFB fehlten der Verteidiger vom FC Arsenal sowie die verletzten Münchner Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Manuel Neuer und der Dortmunder Marcel Schmelzer. Noch ist ungewiss, wann die angeschlagenen Kicker wieder mit der Mannschaft trainieren können.

Die Torschützen André Schürrle vom FC Chelsea, der Hoffenheimer Kevin Volland und Lukas Podolski vom FC Arsenal schossen sieben Tore im Testspiel über insgesamt viermal 20 Minuten. Im WM-Trainingscamp sollen bis kommenden Samstag noch zwei weitere Testspiele gegen die U 20 erfolgen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser