Handball: Kapitän Roggisch beim Abschiedsspiel auch im Tor

Mannheim - 13 200 Fans haben Oliver Roggisch bei seinem letzten Spiel zwischen der deutschen Nationalmannschaft und seinem Club Rhein-Neckar Löwen begeistert gefeiert.

Kapitän Roggisch beim Abschiedsspiel auch im Tor Bild: Uli Deck/dpa

Der langjährige Kapitän der DHB-Auswahl verabschiedete sich in Mannheim nach 18 Jahren vom Profi-Handball. Hendrik Pekeler mit acht Treffern für die Nationalmannschaft und Bjarte Myrhol (8) für den Vizemeister waren die besten Torschützen beim 39:34 (24:22)-Sieg des Teams von Bundestrainer Martin Heuberger.

«Heute ist Olis Abend», sagte Rechtsaußen Patrick Groetzki, der in der Nationalmannschaft und bei den Löwen Roggischs Teamkollege ist. Der 35 Jahre alte Abwehrspezialist erzielte bei seinem Abschied sechs Treffer und brillierte in der Schlussphase sogar als Torhüter der DHB-Auswahl.

Das Nationalteam reiste nach dem Spiel in ein Kurz-Trainingslager in den Schwarzwald. Dort bereitet sie sich bis Mittwoch auf die WM-Play-off-Spiele gegen Polen (7. und 14. Juni) vor.

Sportlich war die Partie für den Bundestrainer wenig aussagekraftig. Die Nationalspieler der SG Flensburg-Handewitt und des THW Kiel, die am kommenden Wochenende beim Final Four der Champions League spielen, fehlten. Ebenso mussten die angeschlagenen Carsten Lichtlein aus Gummersbach sowie die Berliner Fabian Wiede und Silvio Heinevetter passen. Im Spiel stand aber ohnehin der Spaß im Vordergrund: Ohne taktische Zwänge sorgten die Nationalmannschaft und die Löwen für beste Unterhaltung.

news.de/dpa

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser