Fußball: Rauball: «Ungerechtigkeiten minimieren»

Düsseldorf - Liga-Präsident Reinhard Rauball hat seine Forderung nach der Einführung der Torlinientechnologie im Profi-Fußball bekräftigt.

Rauball: «Ungerechtigkeiten minimieren» Bild: Kay Nietfeld/dpa
«Diese Ungerechtigkeiten müssen auf ein Minimum reduziert werden», sagte der Funktionär im Interview der «Westdeutschen Allgemeinen Zeitung».

Aber auch die Schiedsrichter nahm Rauball bei der Diskussion um «Phantomtore» und nicht gegebene Treffer in die Pflicht. In strittigen Szenen sollten die Unparteiischen laut Rauball auch die Spieler fragen. «Warum haben die Schiedsrichter die betreffenden Spieler nicht gefragt: War der Ball drin?», sagte der Präsident von dortmund/1/">Borussia Dortmund über das Pokal-Finale, in dem Dortmund ein regulärer Treffer nicht anerkannt wurde.

Interview Rauball

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser