Leichtathletik: Staffel-WM mit 43 Nationen - aber ohne Bolt und Gatlin

Nassau/Bahamas - Mit 43 Nationen und 15 deutschen Athleten, aber ohne Topstars wie Usain Bolt oder Justin Gatlin findet am Wochenende auf den Bahamas die erste Staffel-WM der Leichtathletik-Geschichte statt.

Staffel-WM mit 43 Nationen - aber ohne Bolt und Gatlin Bild: -/dpa

Insgesamt zehn Wettbewerbe von 4 x 100 bis 4 x 1500 Meter stehen auf dem Programm. Die deutschen Leichtathleten sind in Nassau mit zwei 4 x 100 Meter- sowie einer 4 x 200-Meter-Staffel der Männer vertreten. «Die World Relays ermöglichen unseren Nationalstaffeln, bei einem hochwertigen Event ihre Wettkampf-Kompetenz gegen die absolute Weltspitze auf dem Weg zur Team-EM und EM weiterzuentwickeln», sagte Cheftrainer Idriss Gonschinska dem Fachmagazin «leichtathletik».

Der internationale Wert der Veranstaltung ist derart früh in einer Saison jedoch begrenzt. Wer in den olympischen Disziplinen 4 x 100 und 4 x 400 das Finale erreicht, ist automatisch für die Leichtathletik-WM 2015 in Peking qualifiziert. Wer aber auf den ansonsten international kaum gelaufenen Strecken wie 4 x 800 Meter gewinnt, darf sich laut Weltverband IAAF noch nicht einmal offiziell «Weltmeister» nennen. Vor allem das jamaikanische Team ist auch ohne seinen verletzten Superstar Bolt namhaft besetzt. Olympiasiegerin Shelly-Ann Fraser-Pryce wird in Nassau genauso an den Start gehen wie der ehemalige 100-Meter-Weltmeister Yohan Blake.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser