Fußball: Nach Randale: 47 Gewalttäter in Wien vor Gericht

Wien - Die Ausschreitungen nach einem Freundschaftsspiel von SK Rapid Wien gegen den 1. FC Nürnberg haben für 47 Rowdys ein gerichtliches Nachspiel. Die Männer im Alter von 20 bis 43 Jahren wurden wegen Landfriedensbruchs angeklagt, wie die Nachrichtenagentur APA erichtete.

Viele müssen sich zudem wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Widerstands gegen die Staatsgewalt verantworten. Die Staatsanwaltschaft sprach von einer «einzigartigen und bisher noch nicht dagewesenen Aggressions- und Gewaltbereitschaft der Täter». Nach dem Fußball-Spiel im September 2013 hatten Rapid-Fans im und vor dem Hanappi-Stadion Polizisten mit Steinen, Flaschen und Tischen beworfen.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser