: Doping: DFB kündigt Bluttests nach Spielen an

Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund will nach eigenen Angaben den Kampf gegen Doping ausweiten. Von der kommenden Saison an sollen Bluttests auch nach Spielen vorgenommen werden. Bislang hatte es Bluttests nur bei den Trainingskontrollen durch die Nationale Anti-Doping-Agentur Deutschland gegeben. «Wir werden zusätzlich zu den Urinuntersuchungen auch Blutkontrollen vornehmen», sagte DFB-Vizepräsident Rainer Koch zu hr-info. Er geht von rund 120 zusätzlichen Blutproben aus. Damit würde sich die Gesamtzahl der Blutuntersuchungen im Fußball in etwa verdoppeln.

Empfehlungen für den news.de-Leser