Leichtathletik: Deutsche Frauen-Staffel muss WM-Start absagen

Frankfurt/Main - Aufgrund von Verletzungsproblemen wird die deutsche Mannschaft bei der Staffel-WM auf den Bahamas keine 4 x 200-Meter-Staffel der Frauen ins Rennen schicken können.

Deutsche Frauen-Staffel muss WM-Start absagen Bild: Frank Rumpenhorst/dpa

Cheftrainer Idriss Gonschinska bestätigte, dass sowohl Christina Haack als auch Anna-Lena Freese unter muskulären Problemen leiden, die im Trainingslager der deutschen Sprint in Clermont in den USA aufgetreten seien.

Das deutsche Aufgebot für die erstmalig ausgetragene Staffel-WM verkleinert sich dadurch auf 15 Athleten. Die deutschen Männer werden wie geplant über 4 x 100 und 4 x 200 Meter starten, die deutschen Frauen nur über 4 x 100.

Das deutsche Aufgebot:

Männer: Christian Blum, Sebastian Ernst, Robin Erewa, Alexander Kosenkow, Julian Reus (alle Wattenscheid), Aleixo Platini Menga (Leverkusen), Patrick Domogala (Mannheim), Lucas Jakubczyk (Berlin), Martin Keller, Roy Schmidt (beide Leipzig)

Frauen: Verena Sailer, Yasmin Kwadwo (beide Mannheim), Tatjana Pinto (Münster), Inna Weit (Paderborn), Rebekka Haase (Erzgebirge)

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser