Fußball: Anderlecht zum 33. Mal belgischer Meister

Brüssel - Der RSC Anderlecht ist zum 33. Mal belgischer Fußball-Meister. Mit einem 3:1-Sieg über den KSC Lokeren behauptete sich die Mannschaft aus dem Südwesten Brüssels mit 51 Punkten vor dem Verfolger Standard Lüttich.

Anderlecht zum 33. Mal belgischer Meister Bild: Alkis Konstantinidis/dpa

Lüttich musste sich mit 49 Punkten begnügen. «Das ist ein tolles Gefühl», sagte der erst seit März amtierende Trainer Anderlechts, Besnik Hasi. Er betonte, der Erfolg sei auch ein Erfolg seines Vorgängers John Van den Brom. Anderlecht hatte vor allem in der Endphase der Saison fünf Spiele in Folge gewonnen und damit Schwächen zu Saisonbeginn wieder ausgeglichen.

Der Titelgewinn wurde überschattet von einer schweren Verletzung von Torhüter Silvio Proto. Er musste in der 20. Minuten nach einem Zusammenprall mit einem Stürmer Lokerens ausscheiden. «Ich glaube, dass mein Arm gebrochen ist», sagte Proto vor Journalisten. «Ich kann weder meine Hand noch meinen Arm bewegen. Ich fürchte, dass das etwas Ernsteres als nur eine Prellung ist.»

Mit Sicherheit werde er nun nicht an der WM in Brasilien teilnehmen können. Der Siegerpokal konnte Anderlecht erst eine Stunde nach Abpfiff überreicht werden: So lange dauerte es, bis Ordner und Polizei Anderlecht-Fans wieder vom Spielfeld gedrängt hatten.

news.de/dpa

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser