Wasserball: Wasserball-Finale: Spandau gleicht gegen Duisburg aus

Berlin - Die Wasserfreunde Spandau 04 haben nach der 4:5-Auftaktniederlage im Finale um die deutsche Wasserballmeisterschaft gegen den ASC Dusiburg zum 1:1-Zwischenstand ausgeglichen. Die Berliner Gastgeber nutzten ihren Heimvorteil und schlugen den Titelverteidiger 11:8 (3:2,3:1,2:3,3:2).

Beide Teams brauchen zum Titel noch je zwei Siege. Vor 200 Zuschauern in der Schwimmhalle Schöneberg begannen die Gäste stark und gingen im ersten Viertel zweimal in Führung. Dann nutzte Spandau vor allem seine Überzahlsituationen und zog in einer umkämpften Partie bis zur Halbzeit mit 6:3 in Front. Eine Vorentscheidung bedeutete das noch nicht. Zu Beginn des Schlussviertels verkürzten die Gäste auf 7:8, dann legten die Wasserfreunde noch einmal zu und entschieden die Partie.

«Jetzt ist alles wieder offen. Das nächste Match am Sonntag wird damit ein absolutes Schlüsselspiel, denn der Gewinner da kann am Mittwoch in Duisburg Meister werden», sagte der Spandauer Trainer Peter Röhle. Im Vorjahr hatte Duisburg nach 3:1-Siegen erstmals den Titel geholt.

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser