Motorsport: Timo Glock: «Geilste Serie» DTM braucht mehr Rennen

Oschersleben - Der ehemalige Formel-1-Pilot Timo Glock hat das Deutsche Tourenwagen Masters als «geilste Serie, die es gibt» gelobt, zugleich aber erneut deutliche Kritik geübt. Insbesondere die geringe Zeit auf der Rennstrecke stört den BMW-Fahrer.

Timo Glock: «Geilste Serie» DTM braucht mehr Rennen Bild: Uwe Anspach/dpa

«Das ist der falsche Weg. Wir haben eh nur zehn Rennen, verkürzen dann noch die Fahrzeit und wundern uns, warum keine Fans kommen. Da muss man in der Schule nicht oft aufgepasst haben, um das zu verstehen», sagte Glock vor dem Rennen in Oschersleben (Sonntag/13.30 Uhr) der «Bild»-Zeitung. «Die DTM ist die geilste Serie, die es gibt. Das muss man zeigen. Daher brauchen wir 15 statt zehn Rennen, um richtig stattzufinden. Wir müssen mehr präsent sein», forderte Glock.

Glock, der beim Auftaktrennen seiner zweiten DTM-Saison vor zwei Wochen in Hockenheim Fünfter wurde, hat in den vergangenen Monaten immer wieder Kritik an der Rennserie geübt. Dass seiner Ansicht nach zu wenig darauf eingegangen wird, wundert ihn nicht. «Die Fahrer werden wenig gefragt und ihnen wird nicht zugehört. Ich wollte mich vor einem Jahr beim DTM-Rechteinhaber ITR vorstellen als neuer Fahrer und habe immer noch keinen Termin. Formel-1-Boss Bernie Ecclestone rufst du an, und der ist sofort für dich da», meinte der 32-Jährige.

Bericht auf bild.de

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser