Leichtathletik: Issinbajewa: Erst Kind, dann Karriere und Start in Rio

Moskau - Nach ihrer momentanen Babypause will die russische Stabhochspringerin Jelena Issinbajewa (31) bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro wieder starten. Das sagte ihr Trainer Jewgeni Trofimow dem Internetportal allsportinfo.ru in Moskau.

Issinbajewa: Erst Kind, dann Karriere und Start in Rio Bild: Sergei Ilnitsky/dpa

Die zweimalige Olympiasiegerin hatte zuvor immer wieder Spekulationen über einen Abschied vom Leistungssport genährt. «In etwa einem Monat wird Jelena erstmals Mutter», sagte Trofimow. «Jelena ist fest entschlossen, danach in den Sport zurückzukehren und in Rio zu starten», betonte der Coach. Er werde die Weltrekordlerin beim geplanten Training in ihrer Heimatstadt Wolgograd unterstützen.

Interview, Russisch

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser