CDU-Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer

Regierung stand wegen Maaßen am Abgrund

Welche Zukunft hat die große Koalition noch? In einer Rundmail an die Parteimitglieder wählte CDU-Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer jetzt deutliche Worte hinsichtlich der Maaßen-Deals.

mehr »

Fußball-WM 2014: Diese vier Spieler streicht Jogi Löw aus dem Kader

Mit 27 Spielern reist Bundestrainer Joachim Löw ins WM-Trainingslager nach Südtirol. Nicht mit dabei sind die Schalker Leon Goretzka und Max Meyer sowie der Hamburger Marcell Jansen. Ein weiterer Spieler wurde nach der 0:0-Schlappe gegen Polen überraschend ausgetauscht.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft reist mit 27 Spielern und überraschend mit Christoph Kramer in ihr WM-Trainingslager nach Südtirol. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Mittwoch mit.

Anstelle des Augsburgers André Hahn rückt nach dem 0:0 im Länderspiel gegen Polen der Gladbacher Kramer in das Aufgebot, das Bundestrainer Joachim Löw beim Fußball-Weltverband FIFA einen Monat vor dem Start der WM-Endrunde in Brasilien melden musste. Die Schalker Leon Goretzka und Max Meyer sowie der Hamburger Marcell Jansen stehen lediglich auf Abruf bereit.

FOTOS: Fußball Die Spitznamen der Nationalteams

WM 2014: Jogi Löw verteidigt Entscheidung für Kramer und gegen Hahn

«Das hat nichts mit der Leistung von André Hahn zu tun, wir waren sehr zufrieden damit, wie er sich präsentiert hat. Die Gründe sind rein positionsbezogen. Im zentralen Mittelfeld haben wir einige Spieler, die zuletzt ein wenig angeschlagen waren oder längere Pausen hinter sich haben», erklärte Löw. «Wir wollen deswegen eine weitere Option mit ins Trainingslager nehmen, um für alle Fälle vorbereitet zu sein. Und Christoph Kramer hat in Training und Spiel einen hervorragenden Eindruck hinterlassen.»

Löw lobte die Auftritte von Goretzka und Meyer beim 0:0 gegen Polen und wies auf die Verdienste von Jansen hin. «Ich weiß auch, dass ich mich hundertprozentig auf ihn verlassen kann, falls sich etwas auf seiner Position ergeben sollte.»

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

VIDEO: Rio unter Kontrolle

zij/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser