Fußball: Aus der 2. Liga ins DFB-Team: Kramers «grandiose Saison»

Wolfsburg - Die bisher beste Saison in der Karriere von Christoph Kramer hatte schon vor dem letzten Bundesliga-Spieltag ihre Krönung erfahren. «Die Nominierung ist ein super Abschluss», sagte der Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach nach der 1:3-Niederlage beim VfL Wolfsburg.

Aus der 2. Liga ins DFB-Team: Kramers «grandiose Saison» Bild: Carmen Jaspersen/dpa

Und fügte mit grinsender Miene an: «Ein toller Bonus auf eine grandiose Saison für mich.» Zwei Tage zuvor war er von Bundestrainer Joachim Löw für das Fußball-Länderspiel gegen Polen nominiert worden. Auch die abschließende Niederlage in Niedersachsen konnte die gute Laune des 23-Jährigen nicht trüben. «Ich habe im Vorfeld überhaupt nicht daran gedacht, im Nationalteam spielen zu können und dann kam plötzlich der Anruf.»

Vor der Saison war Kramer vom Zweitligisten VfL Bochum zu Borussia Mönchengladbach gewechselt und direkt zum Stammspieler geworden. Lediglich am 24. Spieltag konnte er wegen einer Gelbsperre nicht für die Gladbacher auflaufen. Ansonsten kam er in jeder Partie zum Einsatz. «Jetzt will ich weiter an meiner Torgefahr arbeiten. Ich denke, dass es für einen Sechser eine enorme Qualität ist, wenn er acht Tore macht und nicht nur zwei», betonte Kramer. In der VW-Arena hatte er seinen zweiten Liga-Treffer erzielt.

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser